Kultur erleben in Neubrandenburg Drucken E-Mail

In der drittgrößten Stadt Mecklenburg-Vorpommerns, dem Oberzentrum der Region um die Mecklenburgische Seenplatte finden sich vielfältige und anspruchsvolle Möglichkeiten, Kunst und Kultur zu erleben – für alle Altersgruppen und in allen kulturellen Genres.

Zahlreiche Einrichtungen, Vereine und Initiativen sorgen für ein lebendiges kulturelles Geschehen in Neubrandenburg. Aber auch das Schauspielhaus, die Kunstsammlung und das Regionalmuseum Neubrandenburg tragen dazu bei. Sie bereichern mit ihren jeweiligen Möglichkeiten städtisches Leben, halten Angebote für Gäste der Stadt und für Touristen bereit, laden zum Mitmachen ein und leisten so ihren Beitrag, Neubrandenburg zu einer liebens- und lebenswerten Stadt zu machen. Über die Geschichte und Geschichten der Region berichtet die Neubrandenburger Museumsmeile, deren historisches Portal mit der stadtgeschichtlichen Ausstellung im ehemaligen Franziskanerkloster 2013 eröffnet wird.

Besonders auf den Gebieten der Musik und Literatur rückt die Stadt Neubrandenburg aufgrund ihrer Potenziale überregional ins Bewusstsein.

Die Konzertkirche bietet Musikfreunden in Stadt und Region ein anspruchsvolles Programm. Sie ist Heimstatt der Neubrandenburger Philharmonie und Veranstaltungsort der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern.

Langjährige Tradition haben der Neubrandenburger Jazzfrühling und die Internationalen Orgeltage, das Neubrandenburger Jugendorchestertreffen wird zum festen Termin für Jugendorchester des ganzen Landes und der Partnerstädte.

Schüler des Musikschulzweckverbandes Kon.centus stellen in jedem Jahr sehr erfolgreich ihr Können beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ unter Beweis.

Mit Fritz Reuter, dem einzigen niederdeutschen Autor, dessen Werk Eingang in die deutsche Nationalliteratur gefunden hat, fühlt sich Neubrandenburg besonders verbunden. Neben seinem Denkmal gegenüber vom Bahnhof erfährt man auch im Neuen Tor, dem Domizil der größten deutschen Literaturvereinigung, der Fritz Reuter Gesellschaft, in einer ständigen Ausstellung und vielen Veranstaltungen alles über Fritz Reuter.

Die jährlich stattfindenden Uwe-Johnson-Tage haben sich ein Publikum weit über die Tore Neubrandenburgs hinaus erschlossen.

Im Brigitte-Reimann-Literaturhaus, das an der Stelle des letzten Wohnhauses der Schriftstellerin steht, befinden sich eine ständige Ausstellung zu Brigitte Reimann mit wertvollen Ausstellungsstücken aus ihrem Nachlass, das Hans-Fallada-Archiv und ein Literaturarchiv der Regionalliteratur nach 1945.

Besondere Angebote in den Genres Tanz, Theater, bildende Kunst und Filmkunst mit dem jährlichen Festival dokumentART hält die Stadt Neubrandenburg für ihre Bürger und Gäste bereit.

Besuchen Sie die weiterführenden Seiten der Internetpräsentation.

zurück