Sprungziele
Inhalt

Dienstleistungen A-Z

Wohngeld

  • Beratung der Wohngeldantragsteller
  • Ausgabe/Annahme und Prüfung der Antragsunterlagen
  • Bearbeitung der Wohngeldanträge (Ablehnung/Bewilligung/Zahlbarmachung)

Allgemeine Informationen:

  • Zur Sicherung angemessenen und familiengerechten Wohnens wird Wohngeld als Zuschuss zur Miete oder zur Belastung für den selbstgenutzten Wohnraum gewährt.
  • Wer die persönlichen Voraussetzungen für die Zahlung eines Wohngeldes erfüllt, hat einen Rechtsanspruch darauf, aber
  • Wohngeld wird nur auf Antrag gewährt.

Besonderheiten

  • Es besteht kein Wohngeldanspruch, wenn allen Haushaltsmitgliedern eine der folgenden Leistungen dem Grunde nach zusteht oder im Fall ihres Antrages dem Grunde nach zustünde:
    1. Leistungen zur Förderung der Ausbildung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz,
    2. Leistungen nach den §§ 56, 116 Absatz 3 oder 4 oder § 122 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch oder
    3. Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts während des ausbildungsbegleitenden Praktikums oder der betrieblichen Berufsausbildung bei Teilnahme am Sonderprogramm Förderung der beruflichen Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen und arbeitslosen jungen Fachkräften aus Europa.

Das gilt auch, wenn dem Grunde nach Förderungsberechtigte der Höhe nach keinen Anspruch auf Förderung haben. Wird die Förderung jedoch ausschließlich als Darlehen gewährt, kann Wohngeld beantragt werden.

Vom Wohngeld ausgeschlossen sind gem. §§ 7, 8 Wohngeldgesetz (WoGG) Empfänger und Empfängerinnen von sog. Transferleistungen, wenn bei deren Berechnung Kosten der Unterkunft berücksichtigt worden sind.

Dazu gehören z. B.:

    • Arbeitslosengeld II und Sozialgeld nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch, auch in den Fällen des § 25 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch,
    • Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch,
    • Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch,
    • Leistungen in besonderen Fällen und Grundleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz,

wenn die Leistung nicht als Darlehen gezahlt wird.

Besondere Voraussetzungen

  • Der Wohnraum, für den hier Wohngeld beantragt wird, muss sich in Neubrandenburg befinden.

Bearbeitungsfristen

  • bei Vorlage vollständiger Antragsunterlagen ca. 2 - 3 Monate

Notwendige Unterlagen

Rechtsgrundlagen

  • Wohngeldgesetz sowie dazugehörige Durchführungsbestimmungen und Verordnungen
  • Erstes Sozialgesetzbuch
  • Zehntes Sozialgesetzbuch