Sprungziele

Der Bürgerservice und die KfZ-Zulassung haben am Montag von 8 bis 16 Uhr, am Dienstag von 8 bis 18 Uhr, am Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Die Wohngeldstelle ist am Dienstag von 9 bis 18 Uhr und am Donnerstag von 9 bis 16 Uhr geöffnet.  Die Öffnungszeiten der Führerscheinstelle und des Standesamtes bleiben unverändert am Montag  9 bis 12 Uhr, am Dienstag 9 bis 12 und 13 bis 18 Uhr und am Donnerstag 9 bis 12 und 13 bis 16 Uhr. Sprechzeiten sind nur nach vorheriger Terminvergabe (erfolgt bis zu sechs Tage vor dem Wunschtermin und am jeweiligen Sprechtag ab 8 Uhr online oder unter 0395 555-0) möglich. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird dringend empfohlen. Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Inhalt

Coronavirus (Covid-19)

Informationen der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg

Aktuelles




































Bürgertelefonnummern

Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger zum Thema "Corona-Infektion" hat das Gesundheitsamt des Landkreies Mecklenburgische Seenplatte ein Bürgertelefon geschaltet.

Telefon 0395 57087 5330

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bedient sein Bürgertelefon zu allen Fragen im Zusammenhang mit Corona ab sofort von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr.


Unternehmenshotline

Das Wirtschaftsministerium unterstützt Betriebe mit wirtschaftlichen Problemen infolge der Ausbreitung des Coronavirus mit einer Unternehmenshotline, die von der Gesellschaft für Struktur- und Arbeitsmarktentwicklung mbH (GSA) in Schwerin betreut wird.

Telefon 0385 588 5588


Hotline des Sozialministerium

Folgende Telefonnummern stehen für Fragen rund um Krippen, Kindergärten, Horte und Kindertagespflegestellen zur Verfügung:

0385 588 19997 | 0385 588 19998 | 0385 588 19999

Hotline-Angebot zum Thema  Pflege und soziale Einrichtungen

0385 588 19995.

Alle Hotlines sind heute bis 18 Uhr besetzt sowie von Dienstag bis Freitag von 9 – 18 Uhr.


Telefon-Hotline für besorgte und bedürftige Menschen der NEUWOBA

Die Hotline ist unter 0395 4553414 von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 18 Uhr geschaltet.

Telefon-Hotlines der Neuwoges

Für Mieterinnen und Mieter sowie Kundinnen und Kunden ist die NEUWOGES unter der Servicenummer 0395 450 1 450 erreichbar.

Mietinteressenten können Ihre Wünsche ebenfalls per Telefon unter 0395 450 1 450 von montags bis donnerstags in der Zeit von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr an das Vermietungsteam richten.

Die erweiterten telefonischen Sprechzeiten der NEUWOGES-Kundenbetreuung bleiben bestehen:

täglich von 8 bis 9 Uhr
dienstags von 8 bis 12 Uhr
donnerstags von 13 bis 17 Uhr.

Die Kunden der Haveg Immobilien GmbH können ihre Ansprechpartner unter der Servicenummer 0395 4501 500 erreichen.



Servicehotline der Neubrandenburger Stadtwerke

Die Serviceberater sind aber montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr telefonisch und per E-Mail erreichbar, unter 0800 3500 – 800 und kundenservice@neu-sw.de

Wie erreiche ich die Stadtverwaltung Neubrandenburg?

Der Bürgerservice und die KfZ-Zulassung haben am Montag von 8 bis 16 Uhr, am Dienstag von 8 bis 18 Uhr, am Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Die Wohngeldstelle ist am Dienstag von 9 bis 18 Uhr und am Donnerstag von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten der Führerscheinstelle und des Standesamtes bleiben unverändert am Montag 9 bis 12 Uhr, am Dienstag 9 bis 12 und 13 bis 18 Uhr und am Donnerstag 9 bis 12 und 13 bis 16 Uhr. Sprechzeiten sind nur nach vorheriger Terminvergabe (erfolgt bis zu sechs Tage vor dem Wunschtermin und am jeweiligen Sprechtag ab 8 Uhr online oder unter 0395 555-0) möglich. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird dringend empfohlen.

Die Wohngeldstelle ist am Dienstag von 9 bis 18 Uhr und am Donnerstag von 9 bis 16 Uhr geöffnet.

Derzeit finden keine Sprechzeiten in der Bauaufsicht statt. Die Bauaufsicht ist telefonisch 0395 555-2240, per E-Mail baufsicht@neubrandenburg.de und per Post (Stadt Neubrandenburg, Baufsicht, Friedrich-Engels-Ring 53, 17033 Neubrandenburg) erreichbar.

Wie erreiche ich die Kreisverwaltung?

Aktuell ab 30.04.2020

Die Fachämter der Kreisverwaltung Mecklenburgische Seenplatte sind ab Donnerstag, den 30. April 2020, wieder zu den bekannten Öffnungszeiten zu erreichen:

Montag: 08:00 bis 12:00 Uhr

Dienstag: 08:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 17:30 Uhr

Mittwoch: geschlossen

Donnerstag: 08:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr

Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr

Eine telefonische Anmeldung vorab ist weiterhin zwingend notwendig.
Besucher sind angehalten, die Ämter nur mit Schutzmaske aufzusuchen und den bekannten Abstand zu den Mitarbeitern der Kreisverwaltung zu halten.

Für die Bürgerservicezentren mit der Kfz-Zulassung in Demmin, Neustrelitz, Waren (Müritz) und Neubrandenburg gibt es keine Veränderungen bei den Öffnungszeiten. Sie waren ohnehin während der letzten Wochen – trotz der Corona-Einschränkungen – wie üblich geöffnet und sind weiterhin ebenfalls nur nach vorheriger Terminabstimmung zu erreichen.

Das Bürgertelefon des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte steht, außer an Feiertagen, von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr unter 0395 57087 5330 zur Verfügung.


Ab Donnerstag den 19. März 2020 ist die Kreisverwaltung des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte zum Schutz der Bürger und der Beschäftigten nur noch eingeschränkt für den Publikumsverkehr erreichbar. 

Die Öffnungszeiten für die Bürgerservicezentren bleiben unverändert. Die Fachämter sind nur noch eingeschränkt für den Publikumsverkehr erreichbar. Montags, mittwochs und freitags sind die Büros geschlossen.
Behördengänge sind auf das Notwendigste zu beschränken in Anbetracht der Lage. Bei fehlender Dringlichkeit können die Bürger auch abgewiesen werden.

Nutzen Sie bitte die technischen Möglichkeiten und wenden Sie sich bevorzugt bei Bedarf per Telefon oder per Mail an die Kreisverwaltung.

Informationen und die geänderten Öffnungszeiten finden Sie unter: www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de/corona

Verordnungen und Allgemeinverfügungen der Landesregierung MV

Die weiteren Verordnungen / Allgemeinverfügungen der Landesregierung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie auf der Homepage der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern www.regierung-mv.de und auch des Landkreises Mecklenburgische-Seenplatte www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de

Lockerungen der Schutzmaßnahmen

Öffnung der Gastronomie ab dem 9. Mai 2020

Zum 9. Mai wird die Gastronomie in Mecklenburg-Vorpommern mit besonderen Abstandsregeln und Hygienevorschriften wieder geöffnet. Dazu haben sich Landesregierung, der Landestourismusverband und der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband auf gemeinsame Schutzstandards verständigt.


Öffnungen der Kultureinrichtungen der Stadt Neubrandenburg

In der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg können das Museum und die Kunstsammlung am 13. Mai 2020 öffnen.


Landesregierung beschließt weitere Öffnungen

Die Landesregierung hat in ihrer heutigen Kabinettssitzung weitere Öffnungen von Bereichen beschlossen, die im März aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus geschlossen wurden:

  • Galerien, Ausstellungen, Museen und Gedenkstätten (inkl. Außenanlagen) können ab dem 11. Mai 2020 wieder öffnen.
  • Nach den Friseuren dürfen auch Kosmetikstudios, Massagepraxen, Nagelstudios, Sonnenstudios, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe ab dem 7. Mai wieder öffnen.
  • Bereits seit zwei Wochen geöffnet sind die Außenbereiche von Zoos, Tierparks und botanischen Gärten. Ab Donnerstag entfällt auch die Schließung der Innenbereiche.
  • Außerdem können dann auch die nicht öffentlich zugänglichen Außenspielplätze öffnen. Innenspielplätze bleiben weiter geschlossen.

Die verschiedenen Öffnungen sind an besondere Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln gekoppelt.


Spielplätze sind ab dem 1. Mai 2020 wieder geöffnet

Das Land hat die Maßnahmen gelockert und die Spielplätze in der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg sind wieder geöffnet. Allerdings gelten weiterhin Kontaktsperre und Abstandsgebot. Pressemitteilung der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern


Mund-Nasen-Bedeckung und Kontaktverbot

Bürgerinnen und Bürger haben Kontakte zu anderen Menschen außer zu den Angehörigen des eigenen Hausstandes auf eine absolut notwendige Personenanzahl zu reduzieren. In der Öffentlichkeit ist, wo immer möglich, zu anderen Personen ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Es wird empfohlen, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Dies gilt nicht für Kinder bis zum Schuleintritt und Menschen, die wegen einer Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur allein, in Begleitung von im selben Haushalt lebenden Personen und einer weiteren Person gestattet.


Öffnung der Geschäfte ab 20.04.2020

Sämtliche Verkaufsstellen des Einzelhandels mit Verkaufsflächen bis zu 800 m² dürfen geöffnet werden. Verkaufsstellen des Einzelhandels mit Verkaufsflächen von mehr als 800 m² müssen auf 800 m² Verkaufsfläche begrenzt werden, um zu öffnen. Ein Verkauf mittels Lieferdiensten oder Abholung bleibt gestattet.


Regionalbibliothek und Archiv öffnen am 20.04.2020
Gute Nachrichten für alle Nutzende der Bibliothek: Die Regionalbibliothek Neubrandenburg hat zunächst mit einem Medien-Abholservice begonnen. Die Regionalbibliothek ist inzwischen mit Zutritts-Beschränkungen und unter der Beachtung der vorgegebenen Hygienemaßnahmen wieder geöffnet. Nutzer werden gebeten, alleine und mit einer Mund-Nasenmaske in die Einrichtung zu kommen. Maximal 20 Personen gleichzeitig sind in den Räumen zugelassen und das Abstandsgebot ist einzuhalten. Die Leseplätze werden soweit reduziert, dass ein Sicherheitsabstand garantiert ist. Die Nutzung der Internetplätze wird vorerst nicht möglich sein. Der Studienbereich im Stadtarchiv ist dienstags und donnerstags geöffnet. Die Bibliothek wird zunächst montags bis freitags von 13 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet sein.


Schrittweise Öffnung der Schulen und Kindertagesstätten im Bundesland MV und im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ab 27.04.2020

Schulen haben in einem ersten Schritt am 27. April für Abschlussklassen geöffnet. Für Schülerinnen und Schüler der beruflichen Schulen hat der prüfungsvorbereitende Unterricht ebenfalls an diesem Tag begonnen. Ab Montag, 4. Mai, besuchen Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden Schulen den Unterricht, die im Schuljahr 2020/21 ihre Prüfungen ablegen. Auch für die Schülerinnen und Schüler in der 4. Klasse beginnt am 4. Mai wieder ein schulisches Angebot an den Grundschulen.

Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus

Aktuell ab 20.04.2020

Bürgerinnen und Bürger haben Kontakte zu anderen Menschen außer zu den Angehörigen des eigenen Hausstandes auf eine absolut notwendige Personenanzahl zu reduzieren. In der Öffentlichkeit ist, wo immer möglich, zu anderen Personen ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Es wird empfohlen, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Dies gilt nicht für Kinder bis zum Schuleintritt und Menschen, die wegen einer Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur allein, in Begleitung von im selben Haushalt lebenden Personen und einer weiteren Person gestattet.


Aktuell ab 20.04.2020

Öffnung der Geschäfte
Sämtliche Verkaufsstellen des Einzelhandels mit Verkaufsflächen bis zu 800 m² dürfen geöffnet werden. Verkaufsstellen des Einzelhandels mit Verkaufsflächen von mehr als 800 m² müssen auf 800 m² Verkaufsfläche begrenzt werden, um zu öffnen. Ein Verkauf mittels Lieferdiensten oder Abholung bleibt gestattet.


Schließung der Gastronomie

In einem weiteren Schritt hat die Landesregierung am 21.3. entschieden, dass Restaurants und Gaststätten in Mecklenburg-Vorpommern geschlossen werden. Ein Lieferservice und ein Außerhaus­verkauf nach telefonischer oder elektronischer Bestellung ist weiter möglich.

Ordnungsamt der Vier-Tore-Stadt kontrolliert gastronomische Einrichtungen

Das Ordnungsamt der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg hat heute stichprobenartig die gastronomischen Einrichtungen kontrolliert. Kontrolliert wurde, ob die Schließung auf Grundlage der zweiten SARS-CoV-2-Bekämpfungsverordnung eingehalten wird. Gaststätten, Bistros, Bäckereien mit Sitzgelegenheiten aber auch Schnellimbiss-Restaurants wurden überprüft.


Schließung Turnhallen und Schwimmhalle in der Stadt

Oberbürgermeister Silvio Witt hat veranlasst, dass die Schwimmhalle und die Turnhallen in der Stadt mit sofortiger Wirkung geschlossen sind.


Schließung der Schulen und Kindertagesstätten im Bundesland MV und im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Die Schulen und Kindertagesstätten bleiben bis zum 19. April zu, hat Ministerpräsidentin Manuela Schwesig heute bekanntgegeben. Oberbürgermeister Silvio Witt hat außerdem veranlasst, dass die Schwimmhalle und die Turnhallen in der Stadt mit sofortiger Wirkung geschlossen sind. An der Musik- und Volkshochschule findet ebenfalls kein Unterricht statt.

Aktuell ab 20.04.2020

Schulen haben in einem ersten Schritt am 27. April für Abschlussklassen geöffnet. Für Schülerinnen und Schüler der beruflichen Schulen hat der prüfungsvorbereitende Unterricht ebenfalls an diesem Tag begonnen. Ab Montag, 4. Mai, besuchen Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden Schulen den Unterricht, die im Schuljahr 2020/21 ihre Prüfungen ablegen. Auch für die Schülerinnen und Schüler in der 4. Klasse beginnt am 4. Mai wieder ein schulisches Angebot an den Grundschulen.


Schließung der Kultureinrichtungen der Stadt Neubrandenburg

In der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg bleiben das Museum, die Kunstsammlung, das Archiv und die Bibliothek bis zum 20. April 2020 geschlossen. Des Weiteren bleiben das Schauspielhaus, die Konzertkirche und das Latücht ebenfalls zu. Das Haus der Kultur und Bildung (HKB), die Touristinformation und das Jahnsportforum bleiben zu.

Aktuell ab 20.04.2020

Regionalbibliothek und Archiv öffnen am 20.04.2020
Gute Nachrichten für alle Nutzende der Bibliothek: Die Regionalbibliothek Neubrandenburg hat zunächst mit einem Medien-Abholservice begonnen. Die Regionalbibliothek ist inzwischen mit Zutritts-Beschränkungen und unter der Beachtung der vorgegebenen Hygienemaßnahmen wieder geöffnet. Nutzer werden gebeten, alleine und mit einer Mund-Nasenmaske in die Einrichtung zu kommen. Maximal 20 Personen gleichzeitig sind in den Räumen zugelassen und das Abstandsgebot ist einzuhalten. Die Leseplätze werden soweit reduziert, dass ein Sicherheitsabstand garantiert ist. Die Nutzung der Internetplätze wird vorerst nicht möglich sein. Der Studienbereich im Stadtarchiv ist dienstags und donnerstags geöffnet. Die Bibliothek wird zunächst montags bis freitags von 13 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet sein.


Theater und Orchester GmbH sagt Sommerproduktionen ab

Die Geschäftsleitung der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz hat gemeinsam mit den Gesellschaftern, der Stadt Neubrandenburg, der Stadt Neustreliz und dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte entschieden, die geplanten Sommerproduktionen für 2020 abzusagen. Es handelt sich hierbei um das Sommerspektakel im Schauspielhaus Neubrandenburg mit dem Musical „Der kleine Horrorladen“ und um die Festspiele im Schlossgarten Neustrelitz mit der Operette „Pariser Leben“.

Bereits für diesen Zeitraum erworbene Karten können selbstverständlich umgetauscht oder zurückgegeben werden. Gern erhalten Sie auch einen Gutschein für die Sommerproduktionen 2021. (Kontakt: 03981 20 64 00 / servicenz@landestheater-mecklenburg.de I 0395 569 98 32 | servicenb@landestheater-mecklenburg.de)

Rettungsring MV

Informationen für Unternehmen

Rettungsring MV

Unternehmenshotline

Das Wirtschaftsministerium unterstützt Betriebe mit wirtschaftlichen Problemen infolge der Ausbreitung des Coronavirus mit einer Unternehmenshotline, die von der Gesellschaft für Struktur- und Arbeitsmarktentwicklung mbH (GSA) in Schwerin betreut wird.

Telefon 0385 588 5588

https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Aktuell?id=158489&processor=processor.sa.pressemitteilung&sa.pressemitteilung.sperrfrist=alle


Durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus ergeben sich für die Unternehmen große Einschränkungen in ihrem Geschäftsbetrieb.

Unter dem angegebenen Link erhalten Sie aktuelle Informationen zu Unterstützungsangeboten:
https://www.wirtschaft-seenplatte.de/corona/

In der aktuellen Situation sind kreative Lösungen gefragt.

Aufgrund der Schließungen vieler Einzelhandelsgeschäfte und der Zulässigkeit von Liefer- und Abholservices hat das Onlinegeschäft sowohl für die Unternehmen als auch für den Kunden stark an Bedeutung gewonnen. Um die einzelnen regionalen Shops auf einer Plattform zu vereinen und die Sichtbarkeit des Einzelnen zu erhöhen, hat das Netzwerk Seenplatte die Möglichkeit geschaffen, dass Unternehmen die eigenen Produkte oder Dienstleistungen kostenfrei auf einer Internetseite gebündelt darstellen können. Nutzen auch Sie die Möglichkeit:
https://seenswert-mv.de/regionale-online-shops/


Stundung der Gewerbesteuer kann ab sofort formlos beantragt werden

Für die unbürokratische und schnelle Bearbeitung der durch die Bundesregierung und der von Oberbürgermeisters Silvio Witt in Aussicht gestellten Gewerbesteuerstundung hat die Stadtverwaltung eine zentrale Email-Adresse eingerichtet.
Pressemitteilung


Informationen der IHK Neubrandenburg


Informationen der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern


Informationen der Wirtschaftsförderung des Landkreises Mecklenburgische-Seenplatte


Öffentlicher Personennahverkehr

In Abstimmung mit dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte fahren die Stadtbusse der Neubrandenburger Verkehrsbetriebe (NVB) ab Sonnabend, den 18. April, bis auf weiteres nach dem Samstagsfahrplan, also auch an den anderen Werktagen. Ausgenommen von der Regelung sind die beiden Sonntage (19. und 26. April), an denen die Busse nach dem regulären Sonntagsfahrplan verkehren. Auch die Rufbusse verkehren regulär, eine telefonische Anmeldung ist nicht notwendig.

Die Fahrgäste werden auch weiterhin gebeten, für den Ein- und Ausstieg die hinteren Türen der Busse zu nutzen.

Auf Empfehlung der Bundesregierung bittet neu.sw die Fahrgäste, bei der Nutzung der Busse einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und den gebotenen Mindestabstand von 1,5 Metern in den Bussen einzuhalten. Alle Maßnahmen dienen dazu, die Gefahr einer Ansteckung mit dem Coronavirus so gering wie möglich zu halten.

Alle Informationen zum Stadtbusverkehr in Neubrandenburg gibt es unter:
www.neu-sw.de/busverkehr.

Aktuelle Informationen zu den Neubrandenburger Stadtwerken in Corona-Zeiten finden Sie unter:
www.neu-sw.de/pressemeldungen.


17. März 2020

Ab Donnerstag, den 19. März 2020, gilt für die Busse im regionalen Linienverkehr der Mecklenburg-Vorpommerschen Verkehrsgesellschaft (MVVG) der Ferienfahrplan.

Der Stadtverkehr in Neubrandenburg fährt ab dem 19. März nach dem Sonntagsfahrplan. Weiter werden die Stadtverkehre Waren und Neustrelitz ebenfalls ab dem 19.März 2020 wie sonntags fahren. Auch die Züge der Hanseatischen Eisenbahn GmbH verkehren zwischen Neustrelitz und Mirow sowie zwischen Waren und Malchow ab diesem Tag nach einem eingeschränkten Fahrplan.

Der Kontakt zwischen den Fahrern und den Fahrgästen muss weitgehend minimiert werden. Deshalb sind grundsätzlich die hinteren Türen zum Ein- und Aussteigen zu nutzen. Die Reisenden sind gebeten, jeden Kontakt zu den Fahrern und anderen Fahrgästen zu vermeiden. Bis auf Weiteres findet kein Fahrscheinverkauf statt. Die Busse und Bahnen können trotzdem genutzt werden.

Aus demselben Grund ist die Mobilitätszentrale am ZOB Neubrandenburg geschlossen. Sie ist für Auskünfte zum Fahrplan und andere Fragen zu den bekannten Öffnungszeiten montags bis freitags von 6 bis 18 Uhr ausschließlich telefonisch unter der Rufnummer 0395 / 351 763 50 erreichbar.

Regionale Online-Shops & Hilfsangebote

Allgemeinverfügungen des Landkreises Mecklenburgische-Seenplatte

Fragen und Antworten (FAQ) der Landesregierung zu allen Themen rund um das Coronavirus

Um den Bürgerinnen und Bürgern so viel wie möglich Informationen auf einen Blick zu bieten, stellt die Landesregierung ein FAQ zu allen Themen rund um die Auswirkungen des Corona-Virus in Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung. Dieser Service soll zudem eine Ergänzung zu den  Telefon-Hotlines sein. 

Auf der Homepage https://www.regierung-mv.de/service/Corona-FAQs können sich Bürgerinnen und Bürger informieren, über das Virus, über das Kontaktverbot in Mecklenburg-Vorpommern oder die Themen Gaststätten, Tourismus, Kita und Schule, Wirtschaft und Arbeitnehmerfragen sowie Soziales oder Justiz. Der Katalog soll laufend erweitert werden.

Mehrsprachige Informationen | different languages

1. Allgemeine Informationen

2. Infos Bundesintegrationsbeauftragte

3. Kontaktverbot

4. Selbstschutz

5. Tipps Eltern & Kinder

6. Allg Infos Bilder und Sprache

Informationen der Sparkasse Neubrandenburg-Demmin

Die Sparkasse Neubrandenburg-Demmin wird - genauso wie alle anderen deutschen Sparkassen - auch in der Corona-Krise die kreditwirtschaftliche Infrastruktur, die Bargeldversorgung und die Zahlungsverkehrsinfrastruktur sicherstellen.

Unter Würdigung der Hinweise der Bundesregierung zur Minimierung zusätzlicher persönlicher sozialer Kontakte haben wir uns zum Schutz unserer Mitarbeiter und Kunden vorsorglich dazu entschieden, die Schalter-Öffnungszeiten der Filialen vom 17. März 2020 zunächst bis einschließlich zum 17. April 2020 flächendeckend wie folgt anzupassen:


Montag:       10:00 bis 12:00 Uhr
Dienstag:     15:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch:     10:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag: 15:00 bis 18:00 Uhr
Freitag:        10:00 bis 12:00 Uhr


Damit sind wir an allen Wochentagen für unsere Kunden da. Das Wichtigste dabei ist: Die vorübergehende Anpassung der Öffnungszeiten wird zu keinen Einschränkungen in der Abwicklung von Bargeld- und Zahlungsverkehrs-geschäften führen.

Von umfangreichen Kundenberatungen werden wir jedoch zunächst Abstand nehmen. Wir bitten die Kunden, bei dringendem Beratungsbedarf telefonisch oder mittels E-Mail den Kontakt zu Ihrem Berater oder zu Ihrer Filiale aufzunehmen.
Die Erreichbarkeit der Filialmitarbeiter per Telefon und E-Mail ist zusätzlich im Rahmen der bisherigen regulären Öffnungszeiten vollumfänglich sichergestellt. Die Telefonnummern werden als Aushang in allen Filialen und in der Internet-Filiale veröffentlicht.

Wir möchten die persönlichen Kontakte auf das derzeit Notwendige beschränken. Deshalb wird darum gebeten, zunächst vorrangig von allen anderen Möglichkeiten der Kommunikation Gebrauch zu machen.
Die Nutzung der Internet-Filiale, der Sparkassen-App sowie der gesamten SB-Technik (Geldautomaten, Überweisungsterminals, Kontoauszugsdrucker) ist uneingeschränkt möglich.

Wir empfehlen, für tägliche Zahlungsvorgänge verstärkt das kontaktlose Bezahlen mit der SparkassenCard, mit einer Kreditkarte oder mittels Smartphone zu nutzen.

Für Geschäfts- und Firmenkunden, die in der aktuellen Situation besondere Unterstützung benötigen, stehen zentrale Ansprechpartner in unserem FirmenkundenCenter zur Verfügung. Die Sparkasse Neubrandenburg-Demmin wird die von der Bundesregierung geplanten KfW-Programme für Liquiditäts- und Kredithilfen an die betroffenen Unternehmen weitergeben, sobald die Bedingungen dafür veröffentlicht werden.

Wir hoffen mit diesen Maßnahmen einen Beitrag zur Stabilisierung der aktuellen Lage leisten zu können.

Informationen des Jobcenters Mecklenburgische-Seenplatte Süd

Auf Grund der aktuellen Lage bleiben die Liegenschaften des Jobcenters Mecklenburgische Seenplatte-Süd in Neubrandenburg, Friedland und Neustrelitz ab 18.03.2020 bis auf Weiteres für den Kundenverkehr geschlossen.
Diese Maßnahme dient vor allem dazu, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, Kund*Innen und Mitarbeiter*Innen vor einer möglichen Ansteckung zu schützen und trotz allem leistungsfähig zu bleiben, damit alle Leistungen schnellstmöglich zahlbar gemacht werden können.
Natürlich haben Sie trotzdem die Möglichkeit Ihre Anliegen in dieser Zeit zu klären:

  • Das Serviceangebot des Jobcenters steht unter www.jc-mse.de zu jeder Zeit an jedem Ort online zur Verfügung. Hier haben Sie die Möglichkeit über das elektronische Serviceangebot „jobcenter.digital“ Ihre Anliegen bequem zu klären oder das Kontaktformular des Jobcenters für eine Nachricht zu nutzen.
  • Sie können das Jobcenter Mecklenburgische Seenplatte-Süd von Montag bis Freitag telefonisch in der Zeit von 08.00 – 18.00 Uhr unter 0395 / 766 4090 erreichen.
  • Per Email erreichen Sie das Jobcenter MSE-Süd unter der Mailadresse: jobcenter-mse-sued@jobcenter-ge.de
  • Eine weitere Möglichkeit ist der postalische Versand oder die Nutzung der jeweiligen Hausbriefkästen.

Sicherheit und Gesundheit gehen vor!

Blutspende-Termine

Alle gesunden Erwachsenen zwischen 18 und 72 Jahren (Erstspender bis 60 Jahre) werden aufgerufen, Blut zu spenden!

Blutspendetermine im Institut Neubrandenburg, An der Marienkirche 4 

Man muss gesund sein, darf in den letzten 4 Wochen keine Erkältungssymptome oder Kontakt zu Infizierten gehabt haben und ist nach Aufenthalten im Ausland und im Kreis Heinsberg für 4 Wochen gesperrt.

Bitte Personalausweis mitbringen! Zu allen Terminen kann man ohne Voranmeldung kommen.

Bei Fragen kann man sich an unsere Hotline 0800 – 11 494 11 wenden.