Sprungziele

AKTUELLE CORONA-INFORMATIONEN

Sprechzeiten nach TERMINVERGABE für Einwohner*innen der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg

Die Terminvergabe erfolgt bis zu sechs Tage vor dem Wunschtermin bzw. am jeweiligen Sprechtag ab 8:00 Uhr ONLINE, persönlich vor Ort oder telefonisch unter 0395 555-0.

Bürgerbüro
Montag 8 bis 16 Uhr | Dienstag 8 bis 18 Uhr | Donnerstag 8 bis 16 Uhr | Freitag 8 von 12 Uhr
An den Sprechtagen kann in der Zeit von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr das Bürgerbüro ohne Termin aufgesucht werden. Bei Überfüllung des Wartebereiches wird die Ausgabe der Wartemarken vor Ablauf der oben genannten Zeitspanne abgebrochen.

KfZ-Zulassung
Montag 8 bis 16 Uhr | Dienstag 8 bis 18 Uhr | Donnerstag 8 bis 16 Uhr | Freitag 8 von 12 Uhr

Führerscheinstelle
Montag 9 bis 12 Uhr | Dienstag 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr | Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr

Standesamt
telefonische Terminvereinbarung unter 0395 555-1215
Montag 9 bis 12 Uhr | Dienstag 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr | Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr

Wohngeldstelle (Tel. 0395 555-2074) und Bauordnung (Tel. 0395 555-2240) sind ausschließlich telefonisch erreichbar .
Montag 9 bis 12 Uhr | Dienstag von 9 bis 12 und 13 bis 18 Uhr | Donnerstag von 9 bis 12 und 13 bis 16 Uhr

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird in der gesamten Stadtverwaltung empfohlen.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Inhalt

Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Günther Weber

Am 11. August wurde im nichtöffentlichen Teil der 26. Sitzung der Stadtvertretung der Beschluss (Beschluss-Nr. STV 26/23/2022) gefasst, Herrn Günther Weber das Ehrenbürgerrecht der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg zu verleihen. Zu den Einreichern der Vorlage gehörten die CDU-FDP-Fraktion, die Fraktion DIE LINKE, die SPD-Fraktion, die Bürger für Neubrandenburg sowie die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Oberbürgermeister Silvio Witt begrüßte die Entscheidung der Stadtvertretung und betonte: „Günther Weber ist ein ausgezeichneter Unternehmer und ein herzlicher Mensch. Ihm war es von Anfang an ein wichtiges Anliegen, seinen unternehmerischen Erfolg mit den Menschen in Neubrandenburg zu teilen.“

Günther Weber ist dank seines vielfältigen Engagements in verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen und als Gründer der weltweit führenden Weber Maschinenbau GmbH eine der herausragenden Persönlichkeiten Neubrandenburgs. In der Vier-Tore-Stadt und Groß Nemerow sind in dem seit 2000 hier ansässigen Unternehmen rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Weltweit zählt Weber an 23 Standorten in 18 Nationen rund 1500 Mitarbeiter.

Zur Bündelung seines wohltätigen Engagements hat der 75-Jährige 2007 die Günther Weber Stiftung gegründet. Diese fördert den Breiten- und Leistungssport und damit zahlreiche Einrichtungen, Organisationen und Projekte, die sich der Sportförderung widmen. 2017 wurde die von ihm gespendete Orgel in der Konzertkirche fertiggestellt. Zuletzt machte Weber positive Schlagzeilen, als das Unternehmen weitere Investitionen im Millionenbereich in den Produktionsstandort Neubrandenburg ankündigte und damit ein klares Bekenntnis für die langfristige Planung in der Vier-Tore-Stadt machte. Die feierliche Ernennung Webers ist für November dieses Jahres geplant.

Günther Weber

Auszug aus dem Ehrenbürgerbuch

Günther Weber gründete am 2. Januar 1981 die Firma
Weber Fleischereitechnik GmbH im hessischen Breidenbach. Im Jahr 2000
wurde ein Werk in der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg eröffnet. Dieses ist
heute der größte Produktionsstandort.
Weber Maschinenbau ist Weltmarktführer in der Produktion von
Hochleistungs-Schneidemaschinen für die lebensmittelverarbeitende Industrie
und beschäftigt mehr als 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit.
Das Unternehmen investiert in Größenordnungen am Standort
Neubrandenburg und bekennt sich damit langfristig zur Vier-Tore-Stadt.
Getreu seinem Credo "Es ist mir eine Herzenssache, der Gesellschaft etwas von
unserem Erfolg zurückzugeben" engagiert sich Firmengründer und
Unternehmer Günther Weber bereits seit Jahrzehnten für die Realisierung von
sozialen und gemeinnützigen Projekten in Neubrandenburg. Im Jahr 2007
gründete er die gleichnamige Stiftung, deren Zweck die Förderung der Kinderund
Jugendhilfe, der Schutz von Ehe und Familie, Erziehung und Bildung
sowie Sport und Tierzucht ist. Neben der Realisierung zahlreicher eigener
Projekte unterstützt die Stiftung auch gemeinnützige Projekte anderer Träger.
Nach einem Konzertbesuch in der Neubrandenburger Konzertkirche, der
Wirkungsstätte der Neubrandenburger Philharmonie, und aufgrund ihrer
überragenden Akustik erste Adresse für Konzerte, Opern- und
Musicalaufführungen, entschloss sich Günther Weber, der Stadt den
entscheidenden finanziellen Beitrag für den Bau einer Konzertorgel zu
spenden. Diese trägt inzwischen mit ihren 70 Registern und 2.852 Orgelpfeifen
wesentlich zur Bereicherung des Klangerlebnisses in der Konzertkirche bei.
Seitdem stellt die Günther-Weber-Stiftung jährlich Geld zur Verfügung, damit
in den Sommermonaten entgeltfreie Konzerte veranstaltet werden können.
Die Stadtvertretung der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg hat am 11. August
2022 beschlossen, Herrn Günther Weber das Ehrenbürgerrecht zu verleihen.



12.11.2022