Sprungziele
Inhalt

Öffentliche Toiletten

Fundsachen, Versteigerung

Verfahren der Versteigerung:

  • Nach Ablauf einer Lagerungsfrist von bis zu 6 Monaten werden nicht abgeholte Fundsachen versteigert.
  • Die Fundsachenversteigerungen finden jährlich nach öffentlicher Ankündigung im Ratssaal des Rathauses statt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Eine Besichtigung der Fundsachen ist eine halbe Stunde vor Beginn der Versteigerung möglich.
  • Der Versteigerer stellt alle zu versteigernden Gegenstände kurz vor. Ein Zuschlag wird "zum Dritten" vergeben. Wer den Zuschlag erhält hat den gebotenen Betrag sofort in bar einzuzahlen und den ersteigerten Gegenstand mitzunehmen. Es werden keine Aufschläge auf den gebotenen Betrag fällig. Weitere Informationen zu dem Versteigerungsverfahren erhalten Sie zu Beginn der jeweiligen Versteigerung.

Notwendige Unterlagen

Personalausweis oder Reisepass

Rechtsgrundlagen

§ 979 Bürgerliches Gesetzbuch