Seiteninhalt

Sehenswürdigkeiten

Palais Ducal
Der Herzogpalast von Nevers wurde ab Jahr 1460 vom Duc Jean de Clamency erbaut, und zählt zu den bedeutendsten Feudalbauten in Zentralfrankreich. Hier sind neben verschiedenen Ämtern der regionalen Verwaltung auch das „Office du Tourisme“ untergebracht. Zudem wird der Palast für Empfänge der Stadtverwaltung genutzt.

Kathedrale St-Cyr-et-Ste-Julitte
Das mit Streben, Pfeilern, Bögen und Fialen gespickte Bauwerk hat zwei schöne Portale, einen quadrati-schen Turm mit einer Höhe von 52 m und ein weitläufiges Mittelschiff. Die schöne Uhr stammt aus dem 16. Jahrhundert. Über der romanischen Apsis befindet sich ein Halbkuppel-Gewölbe mit Fresken aus dem 12. Jh. Die Glasfenster stammen von Künstlern aus der damaligen Zeit.

Fayence Manufaktur
Der Name Nevers ist fast ein Synonym für gutes Porzellan. Diese Wiege französischer Fayence besteht seit dem 16. Jahrhundert. Seit fünf Generationen befindet sich die kleine Fabrik im Besitz der Familie Montagnon. 1875 führte Antoine Montagnon die „production artistique“ wieder ein. Heute wie einst ist Fayence ein Spiegel der Zeit.