Seiteninhalt

Kulturpark

Der Kulturpark ist Neubrandenburgs fünftes Tor, das Tor zum Tollensesee. Die großzügige Anlage ist fast genauso groß wie die Innenstadt. Deshalb ist hier reichlich Platz für alle, die Erholung suchen. Vielleicht sportlich, beim Skaten, Joggen oder Radfahren auf den gut ausgebauten Wegen oder mit dem Kanu auf dem Oberbach. Vielleicht einfach beim Sonnen auf einer der zahlreichen großen Wiesen. Ober sitzend auf einer Bank am Ufer mit Blick über den malerischen Tollensesee.

Der Kulturpark bietet aber auch Platz zum Feiern.

Die Stadthalle, entworfen und gebaut in einer einzigartigen Architektur in Form eines Zeltes auf einer Wiese, ist ein Ort für sportliche Turniere, Feste und Konzerte. Das Jahnsportforum zieht mit musikalischen und sportlichen Großereignissen zum Beispiel Weltmeisterkämpfen im Boxen, jedes Jahr tausende Besucher an.

Anfang der 1970er Jahre angelegt, ist der Kulturpark bis heute stetig im Wandel. Sichtachsen werden neu angelegt, Bäume und Sträucher wachsen, neue Blumen werden gepflanzt. Trotzdem bleibt der Park das grüne Herz Neubrandenburgs.