Seiteninhalt

Neubrandenburg wird 2018 zur Hauptstadt der deutschen Karnevalisten

Das Präsidium des Bund Deutscher Karneval hat auf seiner Sitzung am 24. März 2017 in Oberhausen einstimmig beschlossen, die Ausrichtung der Präsidialtagung und der Hauptversammlung des größten Dachverbandes Fasching, Fastnacht und Karneval im kommenden Jahr nach Neubrandenburg zu vergeben. Vom 13. bis 16. September 2018 wird die Vier-Tore-Stadt damit zur Hauptstadt der rund 2,6 Mio. im BDK organisierten Karnevalisten. Neubrandenburg darf dann Gastgeber für die etwa 300 Delegierten sein.

Oberbürgermeister Silvio Witt, der seit vergangenem November Spaßvogelordenträger des Karnevallandesverbandes Mecklenburg-Vorpommern (KLMV) und bekennender Fan des Karnevals ist, begrüßte die Entscheidung ausdrücklich. „Es ist eine große Freude und Ehre für unsere Stadt. Wir haben beste Bedingungen, um eine solche Veranstaltung erfolgreich durchführen zu können und werden die Gäste mit der Schönheit und dem Charme Neubrandenburgs verzaubern. Ich sehe die Entscheidung auch als Anerkennung für die beiden Vereine „Vier Tore“ und „Tollensia“, die den Karneval vor Ort seit vielen Jahren prägen. Wir unterstützen den KLMV nach Kräften und werden dafür sorgen, dass sich unsere Gäste aus allen Regionen der Republik in Mecklenburg-Vorpommern wohlfühlen“, versichert Witt.

Am Rande der Deutschen Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport, die an diesem Wochenende in der Ruhrmetropole stattfindet, stellte der Präsident des KLMV, Lutz Scherling, der zugleich Vize-Präsident Ost des BDK ist, den Antrag ausrichtender Verband sein zu dürfen.
„Das ist für einen zahlenmäßig kleinen Regionalverband eine überaus anspruchsvolle und zugleich sehr schöne Herausforderung, auf die wir uns sehr freuen“, so Scherling. „Mit der Entscheidung würdigt das BDK-Präsidium die Anstrengungen des KLMV, unseren Karneval im Norden traditionsbewusst und zugleich modern zu entwickeln und zu einem Erlebnis des Frohsinns und der Toleranz für Jung und Alt zu gestalten. Wir möchten den Delegierten und Gästen nicht nur ein guter Gastgeber sein und die Schönheiten unseres Urlaubslandes und der Stadt Neubrandenburg zeigen, sondern vor allem auch die Leistungen und die Begeisterung unserer aktiven Karnevalisten im Ehrenamt präsentieren.“

Auf der alle drei Jahre stattfindenden Hauptversammlung werden das Präsidium und die Ausschüsse neu gewählt. Im BDK sind 35 Regionalverbände mit rund 5.200 Vereinen und Gesellschaften bundesweit organisiert. Anlässlich der Kulturpreisverleihung und Präsidialtagung des BDK am 15. September 2017 wird bereits eine Neubrandenburger Delegation nach Aachen reisen und den Staffelstab gemeinsam mit dem KLMV übernehmen.