Seiteninhalt

Kontrollen zum Führen von Hunden in der Stadt

Mitarbeiter des Ordnungsamtes und der Polizei haben am 3. Mai 2017 in den Stadtgebieten Datzeberg, Reitbahnviertel und in der Ihlenfelder Vorstadt Kontrollen zur Einhaltung der Stadtverordnung über das Führen von Hunden in Neubrandenburg durchgeführt.

33 Halter bzw. Führer von Hunden sind kontrolliert worden. Festgestellt wurden dabei 16 Verstöße. Zwei mündliche Verwarnungen wurden ausgesprochen und gegen 14 Führer wurde ein Verfahren zur Ahndung einer Ordnungswidrigkeit eingeleitet. In 9 Fällen war festzustellen, dass die Hundesteuer nicht beglichen wurde und in einem Fall wurde Kot nicht beseitigt.

Auch in den kommenden Wochen und Monaten werden regelmäßige Kontrollen im Stadtgebiet zur Durchsetzung der Hundeverordnung durchgeführt. Schwerpunktmäßig wird es dabei um die Einhaltung der Steuerpflicht, die Kontrolle von Haltern mit gefährlichen Hunden, des Leinenzwanges sowie um das Beseitigen von Hundekot gehen. So wird es noch im Monat Mai 2017 eine weitere Kontrolle geben.