Sprungziele
Inhalt

Mit dem Hund in Neubrandenburg unterwegs

Für ein rücksichtsvolles Miteinander aller Neubrandenburger und Gäste mit und ohne Hunde sind einige Festlegungen und Regeln zu beachten:

Grundsätzlich gilt, dass Hunde jederzeit wirksam zu beaufsichtigen sind. Dazu gehört in einigen Bereichen der Stadt u. a. auch zum Schutz der Hunde der Leinenzwang.

Auf das Beräumen von Hundekot legen nicht nur die Bürgerinnen und Bürger Neubrandenburgs, sondern auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsamtes großen Wert. Um diese Pflicht zu erleichtern, stehen an vielen Standorten Hundetoiletten (blaue Piktogramme) zur Verfügung, welche regelmäßig mit Hundekottüten bestückt werden. Diese Hundekottüten sind weiterhin kostenlos an bestimmten Anlaufstellen (schwarze Piktogramme) innerhalb der Stadt erhältlich.

Der Wald prägt auch um und in Neubrandenburg die Landschaft und gehört zu unseren Reichtümern mit einem natürlichen Lebensraum von Wildtieren. Um die dort lebenden Wildtiere nicht zu verjagen oder zu hetzen, besteht hier nach dem Landeswaldgesetz eine Anleinpflicht für Hunde.

Um die gewünschten Informationen zu erhalten, klicken Sie bitte im digitalen Stadtplan die Piktogramme bzw. die eingefärbten Flächen oder Gebiete an.


Hundebadestrand

Weiterhin bietet der Hundebadestrand (grünes Piktogramm) am Tollensesee (Augustabad) Platz für die Vierbeiner. Die Badestelle für Hunde ist ausgeschildert und mit einer Hundetoilette versehen.

Hundefreilaufflächen

Auch Freilaufflächen (grün eingefärbte Flächen) sind für die tobefreudigen Hunde vorhanden. Diese sind mit Hinweisschildern gekennzeichnet und mit Hundetoiletten ausgestattet. Weitere Freilaufflächen sind in Planung.


Die Stadtverwaltung zäunt in verschiedenen Stadtteilen neue Flächen ein, damit Hunde dort freien Auslauf haben.

Alle Hundebesitzerinnen und –besitzer sind eingeladen, ihre Wünsche und Vorschläge einzubringen und die Auslaufflächen mitzugestalten.

Termine:

DATZEBERG 05.08. 17 Uhr Platz der Familie
OSTSTADT  12.08. 17 Uhr Bushaltestelle Kopernikusstraße
SÜDSTADT  19.08. 17 Uhr Kaufhof Süd
WEST  26.08.  17 Uhr Parkplatz Landschaftsgarten
LINDENBERG 02.09. 17 Uhr Begoinenstraße – Einfahrt Firma Rose

Gemeinsam mit Hunden in der Stadt leben.

Ein Gemeinschaftsprojekt der Bürgerinitiative (mobil: 01573/9239663) Hundefreilaufflächen mit der Stadtverwaltung Neubrandenburg und dem Netzwerk Stadtteilarbeit.

Alle Hundeliebhaber und interessierte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, gemeinsam mit der Bürgerinitiative, Stadtvertreterinnen und Stadtvertretern und der Stadtverwaltung Hundefreilaufflächen in den Stadtgebieten aktiv mitzugestalten.

Leinenzwanggebiete

Einen generellen Leinenzwang (rot eingefärbte Gebiete) für Hunde gibt es in der Innenstadt sowie der Wallanlage. Auch im Landschaftsgarten Brodaer Teiche, im Stargarder Bruch und dem Kulturpark, der gerne in Ruhe von Älteren, Kindern, Skatern, Radfahrern, Joggern usw. zur Erholung genutzt wird, auf Friedhöfen, auf der Fläche des Ehrenmals in der Oststadt und auf der Mahn- und Gedenkstätte sowie auf allen Rad- und Wanderwegen sind alle Hunde an die Leine zu nehmen.

Eine Lockerung der Leinenpflicht besteht in den Wohngebieten, in denen nur die größeren Hunde ab 40 cm an der Leine zu führen sind (gelb eingefärbte Gebiete).

Übersichtskarte - Mit dem Hund unterwegs (die Karte kann hier eingesehen werden)

Standorte Hundetoiletten

Für das Beräumen des Hundekots gibt es an folgenden Standorten Hundetoiletten, welche regelmäßig mit Hundekottüten bestückt werden:

Ausgabestellen Hundekottüten

Hundekottüten sind kostenlos an folgenden Anlaufstellen (schwarze Marker) innerhalb der Stadt erhältlich:

Weitere Beiträge zu Sicherheit und Ordnung:

Um zu weiteren Themen, deren Inhalte mit Koordinaten in einer Karte verbunden sind, zu gelangen, klicken Sie bitte hier: