Seiteninhalt

Fulminanter Auftakt - kleine Orgelkonzerte starten durch

Knapp 1.300 Besucher erlebten heute in der Neubrandenburger Konzertkirche den Auftakt der Reihe Das kleine Orgelkonzert. Die Japanerin Mari Fukomoto begeisterte das Publikum durch ihr anspruchsvolles Programm und zeigte, weshalb sie eine preisgekrönte Nachwuchsorganistin ist.
Anspruchsvoll ging es bereits vor Beginn des Konzertes um 12 Uhr zu, denn der Andrang vor der Konzertkirche war einfach riesig. Weil alle 809 Sitzplätze sehr schnell besetzt waren und noch etliche Orgelfreunde vor der Tür warteten, entschied das Veranstaltungszentrum Neubrandenburg gemeinsam mit der Günther Weber Stiftung und der Künstlerin kurzerhand, ein zweites Konzert um 13 Uhr zu geben. „Die Neubrandenburger haben ihre Orgel bereits ins Herz geschlossen; das große Interesse freut uns wirklich sehr“, so Barbara Schimberg, Geschäftsführerin der Veranstaltungszentrum Neubrandenburg GmbH.
Am Donnerstag, 17. August 2017 um 12 Uhr wird die russische Nachwuchsorganistin Natalia Uzhvi die Konzertreihe fortsetzen. Obwohl ein erneuter Andrang erwartet wird, kann allerdings aus organisatorischen Gründen kein zweites Tageskonzert stattfinden.