Sprungziele
Inhalt

Vertragsunterzeichnung IKT Ost

Der digitale Wandel in der Gesellschaft, einhergehend mit den demografischen Entwicklungen, stellt die Verwaltungen nicht nur im östlichen Landesteil vor vielfältige Herausforderungen. Diese werden auch aufgrund gesetzlicher Bestimmungen zunehmend anspruchsvoller. Die Aufgabe besteht darin, von Seiten der öffentlichen Hand nicht nur auf Digitalisierung zu reagieren, sondern diese proaktiv und strategisch mitzugestalten und zu führen.

Dies kann nur durch partnerschaftliche Zusammenarbeit in einem gemeinsamen, leistungsfähigen interkommunalen Dienstleistungszentrum für Gebietskörperschaften und deren nachgeordnete Einrichtungen gelingen.

Daher haben sich die Landkreise Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald sowie die Stadt Neubrandenburg für die Gründung eines gemeinsamen Kommunalunternehmens entschieden, der IKT Ost-AöR, die sich ab 1. Januar 2019 den Herausforderungen der digitalen Zukunft stellen wird.

Der intensive Gründungsprozess mit seinen umfangreichen Vorbereitungen mündet am

30. Oktober um 14 Uhr

in die Unterzeichnung des öffentlich-rechtlichen Vertrags. In der Hochschule Neubrandenburg werden an diesem Tag unter anderem Vertreter verschiedener Ministerien sowie Vertreter der Träger empfangen.

Interessierte Medienvertreter sind willkommen.