Seiteninhalt

Orientierungslauf - Zukunft Beruf

Die Idee ist 2009 im damaligen städtischen Arbeitskreis "Berufsfrühorientierung/ Studienvorbereitung in Gymnasien" entstanden, in dem die Koordinatorinnen für Studienvorbereitung und Berufsorientierung Neubrandenburger Schulen, Unternehmer, die Hochschule Neubrandenburg, die Berufsberatung der Agentur für Arbeit und die Koordinatorin für Bildung der Stadt zusammen gearbeitet haben. Dieses Gremium ist inzwischen durch das Projekt RÜM (Regionales Übergangsmanagement Schule Beruf) in den Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT integriert worden. Dort erfolgte eine Strukturierung der Ausbildungsmessen vor Ort (Jobnight, nordjob, Ausbildungsmesse IHK, parentum) und eine veränderte inhaltliche Ausrichtung des Orientierungslaufs. Vordergründig sind es nun kleine und mittelständische Unternehmen der Stadt und der Region, die ganz praxisnah einen Einblick in ihre Ausbildung gewähren. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse und unversorgte 10-Klässler der Stadt und der Region. Im und vor dem Rathaus haben sie die Möglichkeit, Kontakt zu ausbildenden Unternehmen der Region aufzunehmen und sich so ein Bild von den verschiedensten Ausbildungsberufen zu machen. Unternehmer und deren Auszubildende informieren über Berufsfelder und die entsprechenden Anforderungsprofile, Strukturen ihrer Firma sowie über die Vielfalt der beruflichen Entwicklung. Die individuelle Gesprächsform ermöglicht auch Fragen zu Praktikumsplätzen in der Schulzeit und in den Ferien.
Fragen dazu beantwortet Ihnen Frau Christina Küster, Sachbearbeiterin für Bildung in der Abteilung Generationen, Bildung und Sport, christina.kuester@neubrandenburg.de ,Tel. 0395-5552657