Sprungziele
Inhalt

Für den Umgang mit gefährlichen Hunden gibt es besondere Verbote und Gebote, z. B. keine Mitnahme auf Spielplätzen, an Badestellen, an Liegeplätze für Menschen, Leinenzwang, Leinenlänge, Maulkorbzwang und vieles mehr (§§ 1 und 3 HundehVO M-V).

Eine Erlaubnis zum nichtgewerbsmäßigen Züchten von gefährlichen Hunden berechtigt gleichzeitig zum Halten und Führen gefährlicher Hunde.