Seiteninhalt

Stadt unterstützt Kampagne »Ausbau B 96 beginnen!«

Die Kampagne „Ausbau B 96 beginnen!“ startete am 01. Februar 2017. Initiiert und geleitet wird sie durch den Entwicklungsbeirat B 96, der sich bereits zum dritten Mal traf.

Während der Auftaktveranstaltung unterstrich Oberbürgermeister Witt die Bedeutung für Neubrandenburg: „Unsere Unternehmen benötigen dringend den Ausbau dieser wichtigen Verkehrsachse“. Witt weiter: „In diesem Zusammenhang trete ich aber auch für den Ausbau der Sponholzer Straße ein. Über diese könnte nach Fertigstellung des ersten Bauabschnittes der Ortsumgehung der Verkehr gezielt durch Neubrandenburg Richtung Norden entlastet werden“.

Ein erster Schritt, innerstädtische Straßen zu entlasten, wurde letztes Jahr getan. Für rund 39 Millionen Euro wird auf 3,6 Kilometern der erste Bauabschnitt der Ortsumgehung im Südosten Neubrandenburgs gebaut.
Im Bundesverkehrswegeplan ist der 2. und 3. Bauabschnitt bis zum Jahr 2030 für die Ortsumgehung allerdings nicht enthalten. „Umso wichtiger ist es, dass wir zusammen mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern eine passende Alternative finden“, so Witt.

Bereits seit Juni 2016 plädiert die Stadt Neubrandenburg für einen angemessenen innerstädtischen Ausgleich.