Seiteninhalt

IT-Koordinator Schule (m/w/d)

Neubrandenburg, Vier-Tore-Stadt am Tollensesee, Kreissitz des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, dem größten Landkreis in der Bundesrepublik, liegt auf halbem Wege zwischen der Bundeshauptstadt Berlin und der Ostseeküste. Sie ist mit mehr als 65 000 Einwohnerinnen und Einwohnern das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum im Osten Mecklenburgs, eine Stadt der Vielfalt, die zu jeder Jahreszeit eine reizvolle Seenlandschaft mit Kunst, Kultur, Sport und Spaß verbindet. Sie nimmt für mehr als 400 000 Menschen zentrale Funktionen im Bereich Wirtschaft, Kultur, Bildung und Gesundheit wahr. Die Stadt trägt die Titel "Familienfreundliche Kommune" und "Seniorenfreundliche Kommune".

Im Fachbereich des Oberbürgermeisters ist in der Abteilung Schule zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle als

IT-Koordinator Schule (m/w/d)

unbefristet zu besetzen.

Die Abteilung Schule ist im Rahmen der Wahrnehmung der Schulträgerschaft u. a. für die Digitalisierung der städtischen Schulen verantwortlich.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Sicherung optimaler Voraussetzungen für die „Bildung in der digitalen Welt“ in den Grund- und Regionalschulen der Stadt Neubrandenburg
  • Sicherung optimaler Bedingungen für den Erwerb verbindlich festgelegter Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler (SuS) im Unterricht
    • Bedarfsgerechte Fortschreibung des aktuellen Medienentwicklungsplanes der Stadt Neubrandenburg
    • Kontinuierliche Ermittlung und Analyse der Bedarfe der Schulen
    • Ausarbeitung eines technischen Konzeptes, das ein weitestgehend störungsfreies und zielorietiertes Arbeiten im Funktionsraum Schule sicherstellt
    • Erarbeitung von Lösungen und Vorbereitung von Entscheidungen
  • Bereitstellung einer bedarfsgerechten Arbeitsplatz- und Netzwerkstruktur für die SuS und das pädagogische Personal
    • Ausbau der vorhandenen strukturierten Netzwerke und der kabellosen Netzwerke
    • Entwicklung von Maßgaben zur Standardisierung von Hardware, Software und Schulnetzen
    • Steuerung von IT-Baumaßnahmen bei Schulneubauten, bei Sanierungen von Schulgebäuden und bei baulichen Vorkehrungen, die bei Beschaffung erforderlich werden
    • Vertragsmanagement
    • Begleitung von Softwareeinführungen an Schulen
  • Mitwirkung bei der Prozess- und Aufgabengestaltung unter Berücksichtigung der DV-Dienstleistungen
    • Beratung und Schulung der Verwaltungsmitarbeiterinnen/Verwaltungsmitarbeiter in Schulen
    • Qualitätssicherung
    • Organisation der Fehlerbeseitigung bei Störungen
    • Monitoring, Optimierung und Evaluierung von Lösungen
  • Sicherung der Inanspruchnahme der Förderung aus Mitteln des DigitalPaktes
    • Federführung bei der Umsetzung der Förderrichtlinie von der Antragstellung bis hin zur Abrechnung
    • Sicherstellung Wartung und Betrieb der geförderten Maßnahmen nach Ablauf des Förderzeitraumes.

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium im IT-Bereich oder abgeschlossenes Hochschulstudium BWL mit mehrjährigen Anwendererfahrungen im IT-Bereich
  • mehrjährige Berufserfahrung im IT-Bereich insbesondere im Umgang mit Betriebs-, Netzwerk- und Datenbanksystemen wäre wünschenswert
  • Fähigkeit zur selbstständigen, analytischen und konzeptionellen Arbeitsweise
  • Kooperationsfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit.

Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-V VKA) bewertet.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (mindestens Anschreiben, lückenloser Lebenslauf, Schulabschluss- zeugnis, Nachweis über eine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. Zusatz-/Aufstiegsqualifizierung oder ein abgeschlossenes Studium, Fortbildungszertifikate, Praktikumsnachweise, Arbeitszeugnisse, Nachweis besonderer Anforderungen in der Ausschreibung zur Aufgabenerfüllung [bspw. Führerscheinklassen, Bedienberechtigungen]) senden Sie bitte in elektronischer Form ausschließlich in Form einer zusammenhängenden PDF-Datei, nicht größer als 10 MB, an folgende E-Mail-Adresse: Bewerbung@Neubrandenburg.de.
Bewerbungsunterlagen, die als unverschlüsselte Datei übersandt werden, sind auf dem elektronischen Postweg gegen unbefugte Kenntnisnahme oder Veränderung nicht geschützt.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen ist ein entsprechender Nachweis über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss beizufügen.
Da die Auswahlentscheidung und ihre Grundlagen für alle am Verfahren Beteiligten nachvollziehbar sein müssen, sind alle Unterlagen in deutscher Sprache einzureichen.
Im Zuge der Gleichbehandlung gilt dies für alle Fremdsprachen.

Es werden grundsätzlich keine Unterlagen nachgefordert. Unvollständige Bewerbungsunterlagen können nicht berücksichtigt werden.

Sie können Ihre Bewerbungsunterlagen gerne auch in Papierform unter Verzicht von Bewerbungsmappen, Plastikordnern oder ähnliches an folgende Anschrift richten:

Stadt Neubrandenburg
Personalservice
Postfach 11 02 55
17042 Neubrandenburg

Die Bewerbungsfrist endet am 25.10.2019.

Die Entscheidung über die Einstellung trifft der Hauptausschuss der Stadt Neubrandenburg. Mit Einreichung Ihrer Bewerbungsunterlagen erklären Sie Ihr Einverständnis dazu, dass die Mitglieder des Betriebsausschusses die Unterlagen einsehen dürfen.

Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerberinnen und Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden

Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Bewerbungsunterlagen vernichtet.