Sprungziele
Inhalt

Sachbearbeiter Verkehrsaufsicht (m/w/d)

Neubrandenburg, Vier-Tore-Stadt am Tollensesee, Kreissitz des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, dem größten Landkreis in der Bundesrepublik, liegt auf halbem Wege zwischen der Bundeshauptstadt Berlin und der Ostseeküste. Sie ist mit mehr als 65 000 Einwohnerinnen und Einwohnern das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum im Osten Mecklenburgs, eine Stadt der Vielfalt, die zu jeder Jahreszeit eine reizvolle Seenlandschaft mit Kunst, Kultur, Sport und Spaß verbindet. Sie nimmt für mehr als 400 000 Menschen zentrale Funktionen im Bereich Wirtschaft, Kultur, Bildung und Gesundheit wahr.

Bei der Stadt Neubrandenburg ist im Fachbereich Sicherheit und Ordnung; Abteilung Gefahrenabwehr, Gewerbe und Verkehrsaufsicht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle

Sachbearbeiter Verkehrsaufsicht (m/w/d)

unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Behördliche Maßnahmen der Verkehrsregelung und Verkehrsorganisation
    • Vorbereitung und Anordnung verkehrsregelnder Maßnahmen und Kontrolle des Vollzuges
    • Widerspruchsverfahren im Straßenverkehrsrecht
    • Führen von Gesprächen zu Fragen der Verkehrsorganisation
    • Vorbereitung und Organisation von kurz- und längerfristigen Verkehrsraumeinschränkungen bei Straßenbauarbeiten und Veranstaltungen im öffentlichen Verkehrsraum
    • Festlegung von Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit (u. A. zur Schulwegesicherheit und an Bahnübergängen) in Zusammenarbeit mit der Polizei und weiteren Behörden
    • Mitwirkung in der Verkehrsunfallkommission - Auswertung von Unfallanalysen und Vorbereitung von Maßnahmen zur Unfallbekämpfung
  • Behördliche Maßnahmen im Zusammenhang mit Großraum- und Schwertransporten
    • Fahrwegbestimmungen in Abstimmung mit den Trägern der Straßenbaulast
    • Formulieren von Fahrauflagen
    • Ersatz polizeilicher Begleitung durch Anordnung verkehrsregelnder Maßnahmen
  • Verkehrsberatung und Verkehrsrundfahrten
    • Feststellen von Ordnungswidrigkeiten, Sachverhaltsermittlung, Beweissicherung und Erstellen von Ordnungswidrigkeitsanzeigen
    • Fachliche Beratung der Mitarbeiter/-innen des Sachgebietes Ordnungswidrigkeiten und Außendienst

Anforderungen:

  • Bachelor of Laws (m/w/d), Diplom-Verwaltungswirt m/w/d (FH), Verwaltungsbetriebswirt m/w/d (VWA), Verwaltungs-Diplom (VWA) oder Verwaltungsfachwirt m/w/d
  • einschlägige Berufserfahrung wünschenswert
  • Rechtskenntnisse im Straßenverkehrsrecht und dessen Richtlinien, Anwendungsvorschriften und Durchführungsbestimmungen sowie im allgemeinen Verwaltungsrecht
  • hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie Kritikfähigkeit

Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe 9b des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA) bewertet.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (ausformuliertes Motivationsschreiben, aussagekräftiger tabellarischer Lebenslauf, Nachweis über ein abgeschlossenes Studium, eine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. Zusatz /Aufstiegs-qualifizierung, Fortbildungszertifikate, Praktikumsnachweise, Arbeitszeugnisse, Nachweis besonderer Anforderungen zur Aufgabenerfüllung in der Ausschreibung) senden Sie bitte elektronisch ausschließlich in Form einer zusammenhängenden PDF-Datei, nicht größer als 10 MB, an folgende E-Mail-Adresse: Bewerbung@Neubrandenburg.de.

Bewerbungsunterlagen, die als unverschlüsselte Datei übersandt werden, sind auf dem elektronischen Postweg gegen unbefugte Kenntnisnahme oder Veränderung nicht geschützt.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen ist ein entsprechender Nachweis über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss beizufügen.

Da die Auswahlentscheidung und ihre Grundlagen für alle am Verfahren Beteiligten nachvollziehbar sein müssen, sind alle Unterlagen in deutscher Sprache einzureichen.
Im Zuge der Gleichbehandlung gilt dies für alle Fremdsprachen.

Es werden grundsätzlich keine Unterlagen nachgefordert. Unvollständige Bewerbungsunterlagen können nicht berücksichtigt werden.

Sie können Ihre Bewerbungsunterlagen gerne auch in Papierform unter Verzicht von Bewerbungsmappen, Plastikordnern oder ähnliches an folgende Anschrift richten:

Stadt Neubrandenburg
Personalservice
Postfach 11 02 55
17042 Neubrandenburg

Die Bewerbungsfrist endet am 13.03.2020.

Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerberinnen und Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden.

Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Bewerbungsunterlagen vernichtet. Die Rücksendung von Bewerbungsunterlagen in Papierform erfolgt nur, sofern ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.
Sie wünschen einen Neustart zum Leben und Arbeiten? Dann werden Sie beim Ankommen und Heimisch werden tatkräftig durch das Welcome Center Mecklenburgische Seenplatte (auf Facebook oder unter www.welcome-mse.de) mit kostenlosen Service- und Beratungsangeboten unterstützt.