Sprungziele
Inhalt

Sachbearbeiter Städtebauförderung (m/w/d)

Neubrandenburg, Vier-Tore-Stadt am Tollensesee, Kreissitz des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, dem größten Landkreis in der Bundesrepublik, liegt auf halbem Wege zwischen der Bundeshauptstadt Berlin und der Ostseeküste. Sie ist mit mehr als 65 000 Einwohnerinnen und Einwohnern das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum im Osten Mecklenburgs, eine Stadt der Vielfalt, die zu jeder Jahreszeit eine reizvolle Seenlandschaft mit Kunst, Kultur, Sport und Spaß verbindet. Sie nimmt für mehr als 400 000 Menschen zentrale Funktionen im Bereich Wirtschaft, Kultur, Bildung und Gesundheit wahr.

Bei der Stadt Neubrandenburg ist im Fachbereich Stadtplanung, Wirtschaft, Bauaufsicht und Kultur zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle als

Sachbearbeiter Städtebauförderung (m/w/d)

unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Bearbeitung aller Vorgänge zu Sanierungsmaßnahmen sowie zu Förderprogrammen des Stadtumbaus/Stadtsanierung in den Programmgebieten „Altstadt“ und „Altstadt Vor dem Treptower Tor“
    • Analyse der Förderprogramme der Städtebauförderung
    • Organisation und Koordination der Arbeitsprozesse in den städtebaulichen Gesamtmaßnahmen und Stadtumbaugebieten
    • Beobachtung des Wohnungsmarktes
    • Koordination der Vor- und Aufbereitung von Wohnungsbaustandorten- Bearbeitung von Anträgen zu Sanierungs- und Entwicklungsgenehmigungen
    • Erarbeitung und Erteilung der Vereinbarungen und Bescheinigungen für die Inanspruchnahme der steuerlichen Förderung
    • Bearbeitung von Anträgen im Zusammenhang mit Löschungen oder Bescheinigungen von Grundbucheintragungen
  • Haushaltsplanung, Haushaltsdurchführung und Haushaltsabrechnung
    • Mitarbeit bei der Erstellung der Rankinglisten für die SSV in Abstimmung mit dem Sanierungsträger und dem Finanzservice der Stadtverwaltung
    • Erstellung der Planansätze für einzelne SSV
    • Organisation und Kontrolle der Haushaltsdurchführung
    • Kontrolle der Mittelabrufe
    • Organisation und Durchführung der Haushaltsabrechnung in einzelnen Gesamtmaßnahmen/von Einzelmaßnahmen
    • Koordination der Abrechnung von Sanierungsmaßnahmen/Stadtumbaumaßnahmen
      • Kontrolle der Verwendungsnachweise, Trägerleistungen und des Mitteleinsatzes in den einzelnen Maßnahmen

Anforderungen:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in einer der Fachrichtungen Stadt- und Regionalplanung, Raumordnung, oder Architektur
  • vertiefte Kenntnisse im Sanierungsrecht, Baurecht und Zuwendungsrecht
  • Kenntnisse in der GemHVO-Doppik und GemKVO-Doppik
  • Kenntnisse im allg. Verwaltungsrecht und Kommunalrecht sind wünschenswert
  • sicherer Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnik, insbesondere MS-Office
  • Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative, Flexibilität
  • Selbstständigkeit, Organisationsfähigkeit
  • Kooperationsfähigkeit, gute Kommunikationsfähigkeit

Die Bereitschaft zur fachspezifischen Weiterbildung wird vorausgesetzt.

Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-V VKA) bewertet.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (ausformuliertes Motivationsschreiben, aussagekräftiger tabellarischer Lebenslauf, Beschäftigungszeugnisse, Kopie des gültigen Führerscheins, aktuelle Auskunft des Kraftfahrbundesamtes aus dem Fahreignungsregister im Original senden Sie bitte in elektronischer Form ausschließlich in Form einer PDF-Datei, nicht größer als 10 MB, an folgende E-Mail-Adresse: Bewerbung@Neubrandenburg.de.

Bewerbungsunterlagen, die als unverschlüsselte Datei übersandt werden, sind auf dem elektronischen Postweg gegen unbefugte Kenntnisnahme oder Veränderung nicht geschützt.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen ist ein entsprechender Nachweis über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss beizufügen.
Da die Auswahlentscheidung und ihre Grundlagen für alle am Verfahren Beteiligten nachvollziehbar sein müssen, sind alle Unterlagen in deutscher Sprache einzureichen.
Im Zuge der Gleichbehandlung gilt dies für alle Fremdsprachen.

Es werden nur vollständige Bewerbungsunterlagen berücksichtigt.

Sie können Ihre Bewerbungsunterlagen gern auch in Papierform unter Verzicht von Bewerbungsmappen, Plastikordnern oder ähnliches an folgende Anschrift richten:

Stadt Neubrandenburg
Personalservice
Postfach 11 02 55
17042 Neubrandenburg

Die Bewerbungsfrist endet am 06.03.2020.

Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerberinnen und Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden.

Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Bewerbungsunterlagen vernichtet. Die Rücksendung von Bewerbungsunterlagen in Papierform erfolgt nur, sofern ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Sie wünschen einen Neustart zum Leben und Arbeiten? Dann werden Sie beim Ankommen und Heimisch werden tatkräftig durch das Welcome Center Mecklenburgische Seenplatte (auf Facebook oder unter www.welcome-mse.de) mit kostenlosen Service- und Beratungsangeboten unterstützt.