Sprungziele
Inhalt

Änderungen im Stadtbusverkehr - Rückkehr zum regulären Fahrplan

Die Neubrandenburger Verkehrsbetriebe (NVB) kehren im Mai zum regulären Busfahrplan zurück. Grund dafür ist die schrittweise Öffnung der Schulen für ausgewählte Klassenstufen.

Zunächst bleibt es in der kommenden Woche noch beim Samstagsfahrplan. Ein versetzter Unterrichtsbeginn in den Schulen und zusätzliche Busse auf den Hauptlinien sollen für Entlastung in den Stoßzeiten sorgen. Am Feiertag, 1. Mai, und am Sonntag, 3. Mai, gilt der Sonntagsfahrplan. Vom 4. Mai an fahren die Stadtbusse dann wieder nach dem regulären Fahrplan.

Gemäß den Beschlüssen der Landesregierung gilt in den Stadtbussen ab kommendem Montag, den 27. April, die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Dies kann eine entsprechende Maske sein oder auch ein Schal oder ein Tuch. Ausgenommen von der Pflicht sind Kinder bis zum Schuleintritt und Menschen, die wegen einer Beeinträchtigung keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können. Die Busfahrer müssen eine solche Maske aus Gründen der Fahrsicherheit während der Fahrt nicht tragen. Sie werden es aber tun, wenn sie direkten Kontakt mit Fahrgästen haben und zum Beispiel Rollstuhlfahrern beim Ein- oder Ausstieg helfen.

Ebenfalls gilt vom 27. April an wieder eine grundsätzliche Fahrscheinpflicht. Tickets gibt es aktuell wie gehabt in den Fahrscheinagenturen in der Oststadt (Presseshop Krägenbrink im Lindethal-Center) und im Vogelviertel (Tabakbörse M. Hinz, Straußstraße 12). Die Mobilitätszentrale am Busbahnhof öffnet am kommenden Montag. Auch dort können dann wieder Fahrscheine erworben werden. Derzeit wird geprüft, ob auch Busfahrer demnächst wieder Tickets verkaufen können. Noch ist das allerdings nicht der Fall. Die Fahrgäste werden weiterhin gebeten, hinten im Bus einzusteigen.

Schüler haben gewöhnlich bereits eine Schülerfahrkarte bzw. eine Schülerfahrkarte Plus. Alle anderen Fahrgäste werden gebeten, sich mit Einzeltickets zu bevorraten oder Zeittickets zu erwerben. Aufgrund der derzeit eingeschränkten Verkaufsmöglichkeiten wird die Fahrscheinpflicht in den ersten Tagen kulant behandelt werden.