Sprungziele
Inhalt

Abteilungsleiter Schule, Sport und Generationen (m/w/d)

Neubrandenburg, Vier-Tore-Stadt am Tollensesee, Kreissitz des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, dem größten Landkreis in der Bundesrepublik, liegt auf halbem Wege zwischen der Bundeshauptstadt Berlin und der Ostseeküste. Sie ist mit mehr als 65 000 Einwohnerinnen und Einwohnern das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum im Osten Mecklenburgs, eine Stadt der Vielfalt, die zu jeder Jahreszeit eine reizvolle Seenlandschaft mit Kunst, Kultur, Sport und Spaß verbindet. Sie nimmt für mehr als 400 000 Menschen zentrale Funktionen im Bereich Wirtschaft, Kultur, Bildung und Gesundheit wahr.

Im Fachbereich des Oberbürgermeisters ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle als

Abteilungsleiter Schule, Sport und Generationen (m/w/d)

unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Leitungstätigkeit (Dienst- und Fachaufsicht)
    • Organisations-, Ressourcen- und Personalverantwortung für die Abteilung

a. Organisationsverantwortung

    • Aufgabenplanung/Aufgabenkritik (Festlegung von Zielen, Aufgaben und Prioritäten)
    • Bearbeitung und Aktualisierung von Führungsdokumenten (Produktplan, Geschäftsverteilungsplan, Stellenbeschreibungen u.a.)

b. Finanzverantwortung

    • Wahrnehmung der Aufgabe als Produktverantwortlicher (m/w/d), insbes. Haushaltsplanung, -durchführung, -abschluss

c. Personalverantwortung

    • Erstellen von Beurteilungen und Leistungsbewertungen
    • Führen von Mitarbeitergesprächen
    • Führen von Beurteilungsgesprächen
    • Fachliche und persönliche Förderung von Mitarbeitern (m/w/d)

d. Vertretung nach Innen und Außen

    • Fachliche Vertretung der Abteilung innerhalb und außerhalb der Verwaltung
    • Vor- und Nachbereitung der Sitzungen des Schul- und Sportausschusses
    • Hohe Verantwortung bei der Wahrnehmung des durch das Schulgesetz festgeschriebenen Stimmrechts in Schulkonferenzen der städtischen Schulen in der Funktion als Schulträger
    • Mitwirkung und Wahrnehmung der Mitgliedschaft der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg im Ausschuss Kultur, Schule, Sport, Jugend, Soziales und Gesundheit des Städte- und Gemeindetages
    • Enge fachliche Zusammenarbeit mit Institutionen, Schulen, anderen Schulträgern, städtischen Gesellschaften, Unternehmen u.a.

e. Richtlinienkompetenz

    • Festlegungen von Maßnahmen für das einheitliche Verwaltungshandeln der Abteilung
    • Erarbeitung von Stellungnahmen im Gesetzgebungsverfahren des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur

f. Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten

    • Konzeptionelle und strategische Bearbeitung der Themenkomplexe Bildung, Sport und Generationen
    • Koordinierung städtischer Projekte im Themenbereich Bildung, Sport und Generationen

  • Aufgaben als örtlicher Schulträger für die Schulen in der Trägerschaft der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg
    • Entwicklung der Schullandschaft in der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg in ihrer Vielfalt sowie stetige Anpassung an sich verändernde gesellschaftliche Bedingungen, insbesondere in Bezug auf bauliche Gegebenheiten
    • Langfristige bedarfsgerechte Planung der entsprechenden Ausstattung der Schulen, zunehmend vor dem Hintergrund der Umsetzung der UN-Konvention für die Rechte der Menschen mit Behinderung und der digitalen Bildungsanforderungen

a. Schulträgerplanung – Entwicklung von Zielvorstellungen und Planungsalternativen

    • Erstellung und Fortschreibung der Schulträgerplanung der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg
    • Ableitung und Umsetzung von Handlungsstrategien
    • Entwicklung von Zielvorstellungen und Planungsalternativen für das Schulnetz der Stadt, Wahrnehmung der Koordinierung mit anderen Verwaltungseinheiten
    • Analyse des Schulaufkommens, des Schülerwahlverhaltens und der Pendlerbewegung
    • Vorausberechnung von Schülerzahlen und Ableitung der Bestandsfähigkeit der Schulen

b. Umsetzung des Schulentwicklungsplanes

    • Errichtung, Änderung und Aufhebung von Schulen der Stadt gem. beschlossenem Schulentwicklungsplan des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte

c. Sicherstellung des Schulbetriebes und der Beschulung

    • Treffen von Entscheidungen bei Anträgen auf den Besuch einer anderen als der zuständigen Schule
    • Festlegung und Änderung der Kapazität und Zügigkeit der Schulen
    • Festlegung der Klassenbildung im Eingangsbereich
    • Entscheidung notwendiger Beförderungsmaßnahmen für Schüler auf Unterrichtswegen
    • Anmietung Gebäude Dritter zur Absicherung des Unterrichtes
    • Gewährleistung der Lernmittelfreiheit gemäß Schulgesetz
    • Sicherstellung einer angemessenen und personellen Besetzung der Schulsekretariate

d. Errichtung, Unterhaltung und Verwaltung der Schulgebäude und -anlagen

    • Festlegung der Aufgabenstellung einschließlich des Raumplanes für Neubau/Grundsanierung von Schulgebäuden für den Eigenbetrieb Immobilienmanagement der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg (EBIM)
    • Schulpolitische Begründung der Bauvorhaben
    • Wahrnehmung der grundsätzlichen Steuerungsfunktion gegenüber dem EBIM
    • Abschluss von Mietverträgen mit dem EBIM zur Nutzung von Schulgebäuden und Turnhallen


Anforderungsprofil:

  • Erfolgreicher Abschluss eines Hochschulstudiums im Bereich öffentliche Verwaltung bzw. pädagogischer Ausrichtung oder abgeschlossenes Studium für ein Lehramt
  • Mindestens fünfjährige einschlägige Berufserfahrung
  • Mindestens fünfjährige Führungserfahrung
  • Kenntnisse im Schulrecht des Landes Mecklenburg-Vorpommern sowie der ergänzenden Rechtsvorschriften
  • Kenntnisse in der Neubrandenburger Schul- Sport- und Vereinslandschaft wünschenswert
  • Kenntnisse im Kommunal- und Verwaltungsrecht wünschenswert
  • Souveränes und verbindliches Auftreten, Entscheidungsstärke, Durchsetzungsvermögen
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Stark ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit

Die Bereitschaft zur Arbeit außerhalb der regulären Arbeitszeiten sowie zum Auftreten vor politischen Gremien wird vorausgesetzt.

Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA) bewertet.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (mindestens Anschreiben, lückenloser Lebenslauf, Nachweis über eine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. Zusatz /Aufstiegs-qualifizierung oder ein abgeschlossenes Studium, Fortbildungszertifikate, Praktikumsnachweise, Arbeitszeugnisse, Nachweis besonderer Anforderungen zur Aufgabenerfüllung in der Ausschreibung [bspw. Führerscheinklassen]) senden Sie bitte elektronisch ausschließlich in Form einer zusammenhängenden PDF-Datei, nicht größer als 10 MB, an folgende E-Mail-Adresse: Bewerbung@Neubrandenburg.de.

Bewerbungsunterlagen, die als unverschlüsselte Datei übersandt werden, sind auf dem elektronischen Postweg gegen unbefugte Kenntnisnahme oder Veränderung nicht geschützt.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen ist ein entsprechender Nachweis über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss beizufügen.
Da die Auswahlentscheidung und ihre Grundlagen für alle am Verfahren Beteiligten nachvollziehbar sein müssen, sind alle Unterlagen in deutscher Sprache einzureichen.
Im Zuge der Gleichbehandlung gilt dies für alle Fremdsprachen.

Es werden grundsätzlich keine Unterlagen nachgefordert. Unvollständige Bewerbungsunterlagen können nicht berücksichtigt werden.

Sie können Ihre Bewerbungsunterlagen gerne auch in Papierform unter Verzicht von Bewerbungsmappen, Plastikordnern oder ähnliches an folgende Anschrift richten:

Stadt Neubrandenburg
Personalservice
Postfach 11 02 55
17042 Neubrandenburg

Die Bewerbungsfrist endet am 08.10.2020.

Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerberinnen und Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden.

Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Bewerbungsunterlagen vernichtet. Die Rücksendung von Bewerbungsunterlagen in Papierform erfolgt nur, sofern ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.