Sprungziele
Inhalt

Sondereinsatz gegen Müllberge

In der Innenstadt werden die Müllbehälter ab heute täglich einmal öfter geleert. Damit reagiert die Stadt auf das derzeit hohe Müllaufkommen besonders auf dem Markt, in der Treptower und in der Stargarder Straße.

In den vergangenen Tagen hat sich aufgrund der Schließung der gastronomischen Einrichtungen besonders der Verpackungsmüll gehäuft, so dass die vorhandenen Abfallbehälter hauptsächlich in der Mittagszeit und am Abend überquellen oder der Müll gar nicht erst in den dafür vorgesehenen Behältern landet.

Gleichzeitig appelliert Oberbürgermeister Silvio Witt noch einmal an die Bürgerinnen und Bürger im Interesse aller, die Stadt sauber zu halten, vorhandene Müllbehälter zu nutzen und wenn diese voll sind, den Abfall in einem nächsten Behälter zu entsorgen.

Die Stadt hat vorgesorgt. Während des sogenannten ersten Lockdown wurden in der Innenstadt zusätzlich drei Müllpressbehälter aufgestellt und zusätzliche Kapazitäten zur Abfallentsorgung geschaffen.

Wurden in der der Innenstadt durch den Entsorger Remondis bisher die Abfallbehälter zweimal am Tag geleert, so passiert dies nun drei Mal täglich. Hinzu kommen weitere Kosten fürs Müllsammeln. „Die Entsorgung und die derzeitigen Sondereinsätze kosten zusätzlich Geld aus der Stadtkasse - also unser aller Geld“, betont der Oberbürgermeister.