Sprungziele
Inhalt

NEIN zu Gewalt an Frauen

Heute ist der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. Dabei handelt es sich um einen Gedenk- und Aktionstag zur Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt jeder Form gegenüber Frauen und Mädchen. Neubrandenburgs Oberbürgermeister Silvio Witt nahm diesen Tag zum Anlass, um die Fahne „Frei leben ohne Gewalt“ an der Stadtverwaltung in der Lindenstraße 63 zu hissen. Die Fahne weht dort für eine Woche.

Bereits im Oktober vertrat Oberbürgermeister Silvio Witt als Präsidiumsmitglied des Deutschen Städtetages die Kommunen bei den Verhandlungen mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und den Ministerinnen der Länder. Im Ergebnis der Sitzung wurde sich für mehr und besser ausgestattete Frauenhäuser und Beratungsstellen ausgesprochen. Der Bund will rund 120 Millionen Euro in den kommenden Jahren dafür bereitstellen.

„Jegliche Form von Gewalt gegen Frauen ist inakzeptabel. Von häuslicher Gewalt betroffene Frauen und Kinder brauchen schnellen und unbürokratischen Schutz. Wir wollen gemeinsam mit Bund und Ländern Prävention und Hilfsangebote verbessern“, so Oberbürgermeister Witt.