Sprungziele
Inhalt

Neubrandenburg: Erste Bauphase am Pferdemarkt erfolgreich abgeschlossen

Die erste Bauphase auf dem Neubrandenburger Friedrich-Engels-Ring ist erfolgreich abgeschlossen. Am Donnerstag, 17. Juni 2021, wird im Verlauf des Tages die Ring-Innenfahrspur am Pferdemarkt wieder für den Autoverkehr freigegeben. Die Umleitung über die Ortsumgehung und die Woldegker Straße wird aufgehoben.

Damit am Freitag, 18. Juni 2021, der zweite Bauabschnitt beginnen kann, müssen die Fahrspuren in der Demminer Straße gesperrt werden. Der aus der Demminer Straße kommende Verkehr rollt dann über den provisorisch hergestellten einspurigen Bypass, der parallel zur Straße verläuft. „Hier wird vorübergehend eine Ampel aufgebaut, um den Verkehr zu regeln“, sagt Jens Krage, Leiter des Straßenbauamtes Neustrelitz.

Mit Beginn der zweiten Bauphase ergeben sich auch Änderungen für Fußgängerinnen und Fußgänger sowie für Radfahrerinnen und Radfahrer. „Sie werden gebeten, sich an die Beschilderungen und Sperrungen zu halten, um nicht sich und andere zu gefährden“, sagt Krage. Nach Änderung der Verkehrsführung ist gerade in den ersten Tagen mit erheblichen Beeinträchtigungen zu rechnen. „Wir bitten die Verkehrsteilnehmerrinnen und Verkehrsteilnehmer daher um erhöhte Aufmerksamkeit und Verständnis“, so Krage.

In der ersten Bauphase sind hauptsächlich Kanalbauarbeiten erfolgt. Im zweiten Bauabschnitt bildet nun der Straßenbau den Schwerpunkt. Die Arbeiten werden hier voraussichtlich bis zur Woche vom 9. bis 15. August 2021 andauern.

Die Bauarbeiten sind eine Gemeinschaftsmaßnahme der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Straßenbauamt Neustrelitz, der Stadt Neubrandenburg und der Neubrandenburger Stadtwerke GmbH. Aufgrund des schlechten Zustandes der Fahrbahn muss die Straßenanlage erneuert werden. Auch wird die vorhandene Oberflächenentwässerung der Verkehrsanlagen verbessert. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit werden Rad- und Gehwege erweitert.
Die Kosten betragen rund 1,6 Millionen Euro. Die Arbeiten werden von den Unternehmen Strabag AG Neubrandenburg und Eurovia VBU GmbH Neubrandenburg durchgeführt. Die gesamte Maßnahme soll Ende November 2021 abgeschlossen sein.