Sprungziele
Inhalt

Verkehrszählung erfolgt per Videokamera

In der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg werden morgen erneut Verkehrserhebungen mit Videokameras vorgenommen. In Weitin und im Wohngebiet Lindenberg-Süd kommen aus diesem Grund erneut die Video-Kästen an die Laternenmasten oder an Ampeln in drei Meter Höhe zum Einsatz.

In Weitin wird per Kamera der fließende Verkehr an drei Knotenpunkten über 24 Stunden erfasst. Die Ergebnisse werden als Grundlage für die Erstellung eines Erschließungskonzeptes benötigt.

Auf dem Lindenburg Süd werden die Zählungen von 6 bis 18 Uhr durchgeführt. Hier werden zusätzlich Fußgänger und Radfahrer erfasst. Damit werden die Grundlagen für die Beurteilung der bestehenden Verkehrsanlage ermittelt.

Bereits im September waren insgesamt 25 Kameras im Stadtgebiet zur Zählung von Radfahrern montiert worden. Personenbezogene Daten werden dabei nicht erfasst. Die Daten vom September fließen in die Fortschreibung des Radverkehrskonzeptes ein.