Sprungziele
Inhalt

Inspiriert von Brigitte Reimann: Anke Feuchtenberger zeigt Bilder

Literaturzentrum zu Gast im Franziskanerkloster

Das Literaturzentrum Neubrandenburg begeht sein 50-jähriges Bestehen mit einer Reihe von Veranstaltungen. Nun ist das Regionalmuseum vom 4. November bis 16. Januar 2022 Gastgeber und zeigt eine Ausstellung mit Bildern der Künstlerin Anke Feuchtenberger.

Bereits als Jugendliche mit den Werken der Schriftstellerin Brigitte Reimann in Kontakt gekommen und durch diese geprägt, ließ Anke Feuchtenberger sich zu einer Reihe von Bildern inspirieren, die begleitet von Reimann-Zitaten in Zusammenarbeit mit dem Literaturzentrum als Bildband unter dem Titel „In der Erinnerung sieht alles anders aus – Brigitte Reimann“ erschienen sind. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung am 4. November um 17 Uhr liest Anke Feuchtenberger, eine der ersten Frauen im deutschsprachigen Raum die sich dem Genre der Graphic Novel zuwendete, unter anderem aus ihrem Buch „Ein deutsches Tier im deutschen Wald“.

Die Ausstellung ist Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr im Franziskanerkloster zu sehen. Die aktuell geltenden Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie sind zu beachten.


Das Regionalmuseum befindet sich im Franziskanerkloster, welches Bestandteil des Virtuellen Stadtrundganges ist, bei dem Sie Informationen in Form von Audiodateien direkt am Bauwerk erhalten.