Sprungziele
Inhalt

Vier-Tore-Stadt baut ein Jugendbeteiligungsmanagement auf

Wer möchte das Projekt übernehmen?

Die gerade veröffentlichten Ergebnisse der Arbeitsgruppe „Kinder- und Jugendbeteiligung in Neubrandenburg“ an die Stadtvertretung und den Oberbürgermeister zeigen, dass eine Kinder- und Jugendbeteiligungsstruktur aufgebaut und etabliert werden soll. Die Partnerschaft für Demokratie Neubrandenburg ruft aus diesem Grund freie Träger der Kinder- und Jugendarbeit zur Antragstellung für dieses ganzjährige Projekt im kommenden Jahr auf.

Das Projekt wird mit bis zu 30.000 Euro aus Mitteln des Aktions- und Initiativfonds der Partnerschaft für Demokratie Neubrandenburg gefördert und hat das Ziel „Kinder und Jugendliche in Neubrandenburg dabei zu unterstützen, Anliegen und Bedarfe mit lokalpolitischer bzw. stadtgesellschaftlicher Relevanz gegenüber den jeweils entscheidenden Akteuren (z.B. Verwaltung, Kommunalpolitik, Zivilgesellschaft, Öffentlichkeit) zu formulieren und dazu zu befähigen, konstruktiv und kooperativ auf deren Bearbeitung hin- wie auch an dieser mitzuwirken“, geht aus der Projektskizze hervor.

In einem ersten Schritt soll die Stelle des Jugendbeteiligungsmanagers eingerichtet werden. Diese Stelle ist fester Ansprechpartner für Jugendliche vor Ort, sucht proaktiv das Gespräch mit Jugendlichen an zentralen Orten ihrer Lebenswelt (Schule, Vereine, Jugendeinrichtungen, informelle Treffpunkte) und hält engen Kontakt zu Bezugspersonen von Jugendlichen in der Jugend- und Jugendsozialarbeit.

Die Anträge müssen bis 8. Dezember 2021 an folgende Adresse gesendet werden:

Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg
Partnerschaft für Demokratie
Remo Bock
Friedrich-Engels-Ring 53
17033 Neubrandenburg

Im Antrag ist ausführlich darzustellen, wie die Ziele und Vorgaben umgesetzt werden.

Die Antragsunterlagen und weitere Informationen hier.