Sprungziele
Inhalt

Spurensuche digital

Jüdisches Leben in Neubrandenburg entdecken

Wo stand die Synagoge in Neubrandenburg? Und was ist nach dem 2. Weltkrieg mit dem jüdischen Friedhof passiert? Begebt euch mit einer interaktiven und multimedialen Führung über die App Actionbound auf eine Spurensuche, die bis ins Mittelalter zurückreicht. Hört dabei bisher unveröffentlichte Berichte einer jüdischen Neubrandenburgerin, die vom Schicksal ihrer Familie in der NS-Zeit erzählt.

Start: Poststraße
Ende: Woldegker Straße
Länge: 3 km (Fahrrad empfohlen)
Dauer: ca. 3 Stunden

Link: https://de.actionbound.com/bound/judennb

Wie Neubrandenburg das Ende des Zweiten Weltkriegs erlebte

Wie hat das Ende des 2. Weltkriegs Neubrandenburg verändert? Warum sahen damals hunderte Menschen den Tod als einzigen Ausweg für sich und ihre Kinder? Diese interaktive und multimediale Stadtführung lädt ein, genau hinzuschauen. Begebt euch auf eine Spurensuche zu den letzten Kriegstagen Ende April 1945. Hört euch dabei an, was Neubrandenburger*innen darüber berichten, die diese Ereignisse selbst miterlebt haben.

Start: Marktplatz
Ende: Kulturpark
Länge: 2,5 km (Fahrrad empfohlen)
Dauer: ca. 2,5 – 3 Stunden

Link: https://de.actionbound.com/bound/kriegsende45nb

Torpedos und Panzer in Neubrandenburg

Warum liegt vor der Tauchschule am Tollensesee ein Torpedo? Und was haben Panzer mit dem größten Arbeitgeber der Stadt zu DDR-Zeiten zu tun? Begebt euch mit dieser interaktiven und multimedialen Führung auf Spurensuche an einen Ort mit einer wechselvollen Geschichte, die von militärischer Spitzentechnologie und Zwangsarbeit erzählt. Lernt dabei einen Ort kennen, der die jüngere Geschichte Neubrandenburgs greifbar macht wie kaum ein anderer.

Start: Bushaltestelle Kirschenallee
Ende: Nonnenhofer Straße
Länge: 1,5 km
Dauer: ca. 1,5 – 2 Stunden

Link: https://de.actionbound.com/bound/tvarwn

Überwachung und Staatsterror in Neubrandenburg und DDR

Was hat es mit den Graffitis auf dem Lindenberg auf sich? Und warum gibt es dort Wachtürme und ein leerstehendes Gefängnis? Seit den 1970er Jahren befand sich auf dem Lindenberg der Stasi-Hauptsitz des Bezirks Neubrandenburg. Begebt euch mit diesem interaktiven und multimedialen Rundgang auf Spurensuche in eine Zeit der allgegenwärtigen Überwachung, des Misstrauens, aber auch der Solidarität und Hoffnung auf Wandel.

Start: Bushaltestelle Behördenzentrum
Ende: BStU Neubrandenburg
Länge: 1,2 km
Dauer: ca. 2-3 Stunden

Link: https://de.actionbound.com/bound/stasinb

Sklaverei in der Zeit des Zweiten Weltkriegs in Neubrandenburg

Wie viele Zwangsarbeiter*innen wurden während des 2. Weltkriegs in Neubrandenburg ausgebeutet? Wo lebten und arbeiteten sie? Ihr Schicksal zählt zu den dunkelsten Kapiteln der Stadtgeschichte. Begebt euch auf Spurensuche in eine Zeit, in der ganz Deutschland von der Versklavung von Menschen profitierte. Lasst euch diese Geschichte dabei nicht nur aus den Berichten der Zwangsarbeiter*innen erzählen, sondern auch von ihren Zeichnungen und Gedichten.

Start: Wolgaster Straße
Ende: Sponholzer Straße
Länge: 4 km
Dauer: 4 – 5 Stunden

Link: https://de.actionbound.com/bound/zwangsarbeitnb

Lager in Fünfeichen

Was ist ein Ort mit doppelter Geschichte? Und wer war in den Lagern in Fünfeichen inhaftiert? Auch wenn es von den Gefangenenlagern heute kaum noch Spuren gibt, ist Fünfeichen als Ort des Unrechts in der Stadt immer noch sehr präsent. Begebt euch auf eine Spurensuche in eine Zeit der Diktatur, des Kriegs und der Besatzung. Hört euch dabei Berichte von Zeitzeugen und Biografien ehemaliger Häftlinge an und kommt der Geschichte dieses Ortes so nahe wie nie zuvor.

Start: Bushaltestelle Fünfeichen
Ende: Mahn- und Gedenkstätte Fünfeichen
Länge: 2,5 km
Dauer: 2,5 – 3 Stunden

Link: https://de.actionbound.com/bound/nb5eichen