Sprungziele
Inhalt

Freiwillige Helfer für Alten- und Pflegeeinrichtungen gesucht

Derzeit werden im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte vermehrt Pflegenotstände in Alten- und Pflegeeinrichtungen gemeldet. Hintergrund sind die gestiegenen Fallzahlen in der Corona-Pandemie, die sowohl die Bewohner als auch die Pflegekräfte betreffen.

Aufgrund der personellen Engpässe in den Einrichtungen werden inzwischen zur Versorgung der positiv getesteten Bewohner positiv getestetes Personal im Rahmen der Arbeitsquarantäne eingesetzt. Angesichts der Lage können jedoch derzeit vor allem negativ getestete Bewohner vielerorts teilweise nicht mehr ausreichend versorgt werden.

In Zusammenarbeit mit den Städten und Kommunen sucht der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte daher freiwillige Helfer, die kurzfristig in Einrichtungen aushelfen. „Zusätzliche Hände, aufmerksame und freundliche Helfer, können die Mitarbeiter der Heime deutlich entlasten“, so Sozialdezernent Michael Löffler.

Die Hilfskräfte könnten beispielsweise im Service oder beim Wäscheausteilen behilflich sein. Auch beim Eindecken der Tische, bei der Einzelbetreuung von Bewohnern, bei dem Auffüllen der Materialien oder beim Testen wird die Unterstützung benötigt.

Den Helfenden wird in der Regel ein Pflegehelfervertrag angeboten.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich unter der Mailadresse helfende.haende@lk-seenplatte.de melden.

Die über diese Adresse eingeschickten Bereitschaftserklärungen müssen dabei:

  • Den Vor- und Nachnamen
  • Eine Angabe über den bevorzugten Einsatzort
  • Eine Aussage über die berufliche Qualifikation
  • Eine Telefonnummer und Email-Adresse zur Kontaktaufnahme
  • Ein Einverständnis zur Weitergabe der personenbezogenen Daten an eine zu unterstützende Einrichtung

enthalten.

Der Landkreis vermittelt anschließend den Kontakt zu einer zu unterstützenden Einrichtung.