Sprungziele
Inhalt

Startschuss für Sport- und Freizeitanlage in der Oststadt

Nach Fertigstellung der Nord-Süd-Fußgängerachse wird in der Neubrandenburger Oststadt nun mit den Bauarbeiten zur Herstellung der Sport- und Freizeitanlage begonnen. Für rund 1,3 Mio. Euro entsteht eine Anlage für Freizeitaktivitäten und sportliche Betätigung, die insbesondere auf die Altersgruppe der 12- bis 18-Jährigen zugeschnitten ist.

Unterstützt wird der Bau mit Städtebaufördermitteln des Ministeriums für Inneres, Bau und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern in Höhe von 1,1 Mio. Euro. Im Rahmen der Bauarbeiten, die Ende August 2023 beginnen und voraussichtlich bis Ende Juli 2024 andauern, wird die Wegeverbindung in Ost-West-Richtung entlang der Schulsportanlage vorübergehend gesperrt.

Die fertiggestellte Sport- und Freizeitanlage wird dann für alle Bürgerinnen und Bürger jeden Alters zugänglich sein und bietet im Zentrum des Wohngebietes, unter anderem mit einem Kleinspielfeld, einer Trampolin- und Kletterstrecke, einer Tischtennisplatte und einem Schachtisch, vielfältige Möglichkeiten für Sport und Spiel.

27.08.2023