Sprungziele
Inhalt
Datum: 06.06.2024

Nachholtermin für Wahlbereich 1 steht fest: Stadtgebiete Ost und Industrieviertel geben am 14. Juli ihre Stimme zur Wahl der Stadtvertretung ab

Neubrandenburgerinnen und Neubrandenburger, die dem Wahlbereich 1 zugeordnet sind, geben am Sonntag, 14. Juli 2024, ihre Stimme zur Wahl der Stadtvertretung der Vier-Tore-Stadt ab. Dies hat die Stadtvertretung in ihrer heutigen Sondersitzung festgelegt.

Im Folgenden erhalten alle Wahlberechtigten in diesen Stadtgebieten nun automatisch eine neue Wahlbenachrichtigung. Diese müssen bis 15. Juni zugestellt werden.

Wichtig ist: Am kommenden Sonntag, 9. Juni 2024 sind alle wahlberechtigten Neubrandenburgerinnen und Neubrandenburger aufgerufen zur Wahl zu gehen. Auch im Wahlbereich 1 finden Wahlen statt, nämlich die Europa- und die Kreistagswahl.

Hintergrund

In Bezug auf die Wahl der Stadtvertretung der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg wurden für den Wahlbereich 1 fehlerhafte Stimmzettel gedruckt und bereits für die Briefwahl verwendet. Darauf wurde ein Kandidat auf der Parteiliste nicht aufgeführt, während ein anderer doppelt auf dem Stimmzettel vertreten war. Betroffen ist ausschließlich die Wahl zur Stadtvertretung.

Das Innenministerium hat deshalb angeordnet, dass die Wahl zur Stadtvertretung und auch nur für den Wahlbereich 1 abzusagen und nachzuholen ist. Der Wahlbereich 1 umfasst die Stadtgebiete Ost und Industrieviertel mit all ihren einzelnen Stadtteilen.

Zum Wahlbereich 1 gehören

  • das Stadtgebiet Industrieviertel mit den Stadtgebietsteilen Monckeshof, Warliner Straße, Ihlenfelder Vorstadt, Industriegelände, Burgholz sowie
  • das Stadtgebiet Ost mit den Stadtgebietsteilen Oststadt, Fritscheshof, Küssow, Carlshöhe und Lindetal.