Sprungziele
Inhalt

31. Landeswettbewerb »Jugend musiziert«

Kon.centus - Eleven waren Klasse!!!!!
17 Musiktalente erspielten sich die Delegierung zum Bundeswettbewerb

Nach langer Zeit endlich wieder in Präsenz auf der Bühne stehen- das schien die jungen Musikanten der Kreismusikschule Kon.centus beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Stralsund am vergangenen Wochenende noch zusätzlich zu motivieren. Auch wenn einige auf Grund von Coronaerkrankungen leider nicht starten konnten, erspielten die Schülerinnen und Schüler der angesehen musikalischen Bildungseinrichtung aus Neubrandenburg, Neustrelitz und Umgebung wieder hervorragende Ergebnisse.

Neben 11 tollen zweiten Preisen durften sich 17 junge KünstlerInnen über die Delegierung zum großen Bundesfinale über Pfingsten nach Oldenburg riesig freuen:

Felizia Darsow und Mirea Thederan (Duo Querflöte- Klavier), Gustav Melinkat, Philipp Strobel und Felix Neubert (Gitarrenensemble), Wihelmine, Auguste und Erasmus Koch (Klavierkammermusik), Emma Grebs und Willi Grützenmacher (Akkordeon),Hannah Rau und Auguste Koch (Violoncello), Florence Naemi Irmer und Jakob Maximilian Rau (Viola), sowie Sophia Rau, Erasmus Koch und Mette Marit Machke (Violine).
Außerdem erreichten auch Karla Opp, Paula Beier, Johanna Hennrich (alle Akkordeon) und Pauline Rau (Violoncello) erste Preise. Sie dürfen allerdings noch nicht zum Bundeswettbewerb reisen, da sie noch zu jung sind.

Das „Daumen drücken“ von allen Musikfreunden, Eltern und Bekannten hat sich also zum wiederholten Mal gelohnt, konnten sie doch wieder auf das großen Engagement, Fachwissen und die sprichwörtliche Begeisterungsfähigkeit der beteiligten Lehrer und Korrepetitoren für ihre Schüler der Kreismusikschule Kon.centus vertrauen.

Als kleines Dankeschön werden einige der Preisträger am Sonnabend, den 02.April um 16 Uhr im Neubrandenburger Kammermusiksaal in der Ziegelbergstraße ein Benefizkonzert unter dem Motto „Jugend musiziert- Preisträger musizieren für die Ukraine“ geben. Wer also handgemachte Musik liebt und sich außerdem für die Ukraine engagieren möchte, sollte sich das Konzert nicht entgehen lassen.
(Auf Grund der begrenzten Platzkapazität ist eine Anmeldung für das Konzert im Musikschulsekretariat unter Tel: 0395- 57087- 4820 notwendig. Es gelten die Corona- Bestimmungen 3G und Maskenpflicht)