Sprungziele
Inhalt

Wirtschaftsstandort

Neubrandenburg - Eine Stadt für Unternehmungen

Neubrandenburg ist das wirtschaftliche Herz der Mecklenburgischen Seenplatte. Fast 50.000 Arbeitsplätze in rund 3700 Unternehmen bietet die Vier-Tore-Stadt. Rund 16.000 Menschen kommen täglich in die Stadt, um hier zu arbeiten.

Zulieferer für die Automobilwirtschaft, Maschinenbauer für die Lebensmittelindustrie, Gesundheitswirtschaft und die Dienstleistungsbranche sind die stärksten Wirtschaftszweige in Neubrandenburg. Viele der Betriebe sind Global Player, erwirtschaften einen Großteil ihrer Umsätze im Export. Pro Kopf und Jahr erwirtschaften die Menschen hier rund 31.000 Euro, gut ein Drittel mehr als der Durchschnitt in Mecklenburg-Vorpommern.

Als Handels-, Wirtschafts-, Bildungs- und Kulturzentrum versorgt Neubrandenburg eine Region mit rund 400.000 Menschen. Die Funktion zu erhalten und zu stärken ist eine der zentralen Aufgaben der Stadtverwaltung.

Daten & Fakten | aktualisiert am: 03.12.2019

Einwohner
64.086 Personen
(Quelle: Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern - Stand 31.12.2018 auf Basis Zensus 2011)

Einzugsbereich
259.130 Personen im Landkreis Mecklenburgische-Seenplatte
(Quelle: Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern - Stand 31.12.2018)

Verarbeitendes Gewerbe (Betriebe ab 50 Beschäftigte)
2.594 tätige Personen
(Quelle: Stadt Neubrandenburg - Stand 31.12.2018)

Bauhauptgewerbe (Betriebe ab 20 Beschäftigte)
726 tätige Personen
(Quelle: Stadt Neubrandenburg - Stand 31.12.2018)

Steuereinnahmekraft einschließlich Familienleistungsausgleich 2018
905 Euro je Einwohner
(Quelle: Stadt Neubrandenburg - Stand 31.12.2018)

Arbeitskräftepotential
33.906 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort
(Quelle: Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern - Stand 30.06.2018)

Einpendler: 16.421
sozialversicherungspflichtige Personen
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit - Stand 30.06.2018)

Auspendler: 6.102
sozialversicherungspflichtige Personen
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit - Stand 30.06.2018)

Arbeitslose: 3.485 (10,7 % aller zivilen Erwerbspersonen)
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit - Stand: 31. 12.2018)

Hebesätze für die Realsteuer
Gewerbesteuer 440 v. H.
Grundsteuer A 300 v. H.
Grundsteuer B 550 v. H.

Wirtschaftsbroschüre

Infrastruktur

Neubrandenburg ist bedeutendes Oberzentrum nördlich von Berlin und Knotenpunkt zwischen Berlin, Hamburg und Stettin sowie auch Tor nach Skandinavien und Osteuropa. Durch die Bundesstraßen (B 96, B 104), die Anbindung an die A 20 und den Flughafen in unmittelbarer Stadtnähe ist eine gute Erreichbarkeit gewährleistet.

Autobahnen

Hamburg-Stettin (A20) 6 km
Berlin-Rostock (A19) 67 km
Berlin-Hamburg (A24) 100 km

Bundesstraßen

B 96, B 104, B 192, B 197

Berlin 128 km
Hamburg 245 km
Stettin 100 km
Trelleborg 200 km
Rostock 104 km
Schwerin 145 km

Eisenbahnstrecken

Berlin - Neustrelitz - Neubrandenburg - Stralsund - Saßnitz - Trelleborg (Schweden)
Hamburg - Bützow - Güstrow - Neubrandenburg - Stettin (Polen)

Flughäfen

Neubrandenburg-Trollenhagen* 7 km
Berlin-Tegel 135 km
Rostock/Laage 60 km

*an das Stadtbusnetz angeschlossen