Sprungziele
Inhalt

Seniorenbeirat

Der Seniorenbeirat informiert:
Wir sind umgezogen: Ab sofort befindet sich unser Büro in Neubrandenburg, An der Hochstraße 1, Haus B, Raum 1.02.

Liebe Seniorinnen und Senioren,
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Der Seniorenbeirat der Stadt ist die demokratisch legitimierte Vertretung älterer Menschen in Neubrandenburg.

Er vertritt die Belange der älteren Menschen generationsübergreifend vor der Öffentlichkeit, den demokratischen Parteien, der Stadtvertretung und ihren Ausschüssen sowie der Stadtverwaltung.

Seine Aufgabe ist es, an der seniorengerechten Gestaltung der Stadt mitzuwirken und die Interessen älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger zu vertreten. Hierbei muss der Seniorenbeirat auch auf die Auswirkungen seiner Beratungen und Entscheidungen für nachfolgende Generationen achten.

Seniorenpolitik verstehen wir als Querschnittsaufgabe. Politik für das Alter auf lokaler Ebene berührt viele Handlungsfelder und darf sich nicht nur auf Altenhilfe eingrenzen lassen. Wohnungspolitik, Stadtentwicklung, Verkehr, Kultur- und Bildungspolitik und vieles mehr gehört dazu.

Das Gemeinwesen ist gut beraten, wenn es die Kompetenz und Erfahrung der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger nutzt. Der Seniorenbeirat strebt eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den in der Stadtvertretung Neubrandenburg vertretenen Parteien und der Verwaltung an, sucht die Kooperation mit den Wohlfahrtsverbänden, Einrichtungen und Diensten der Altenhilfe und unterstützt Eigeninitiative und Selbsthilfe älterer Menschen in Neubrandenburg.

Der Seniorenbeirat gibt sich ein Arbeitsprogramm, das in öffentlichen Beiratssitzungen, Foren, Anhörungen, Arbeitsgruppen, Informationsgesprächen, Aktionen und durch eine themenorientierte Öffentlichkeitsarbeit realisiert wird.

Das Programm wird nach den jeweiligen aktuellen seniorenpolitischen Herausforderungen ergänzt und erweitert.


Wer engagiert sich im Seniorenbeirat?

Im Neubrandenburger Seniorenbeirat sind unterschiedliche Trägerverbände als Mitglieder zusammengeschlossen. Derzeitig sind es 31 Mitglieder aus 24 Vereinen, Verbänden und Institutionen (4 Mitglieder ohne Vereinszugehörigkeit) und 8 Partner, welche sich für eine enge Zusammenarbeit engagieren. Die Mitgliedschaft im Beirat ist ehrenamtlich.

Darüber hinaus ist der Beirat an der Mitarbeit auch weiterhin an nicht vereins- und verbandsgebundenen Bürgern interessiert. Für neue Mitglieder stehen wir immer offen.

Unter der Devise: "Mitwirken! - Mitgestalten! - Mitbestimmen!" laden wir Sie ein, mit uns für die Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger, vor allem der Älteren, zu wirken.

Dazu wünsche ich uns viel Erfolg.

Peter Lundershausen
Vorsitzender des Seniorenbeirates

Vorstand des Seniorenbeirat Neubrandenburg

Peter Lundershausen

Vorsitzender
Peter Lundershausen
Friedländer-Str. 18
17033 Neubrandenburg
Tel.: 0395-7072747
pitldh@t-online.de

verantwortlich für:

  • Verbindung zur Stadtverwaltung
  • Verbindung zur AG-Öffentlichkeitsarbeit
  • Verbindung zum Kreisseniorenbeirat
  • Verbindung zum Landesseniorenbeirat
Hans Asmus

Stellvertretender Vorsitzender
Hans Asmus

Blumenanger 2
17039 Neuendorf
Tel. 0395-5668895
hans.asmus@gmx.de

verantwortlich für:

  • Raumordnung und Stadtentwicklung

Vorstandsmitglieder


Eckhard Gründer

Eckhard Gründer
Marie-Hager-Str. 34
17094 Burg Stargard
Tel.: 039603-23095
eckhard.gruender@freenet.de

verantwortlich für:

  • Finanzen

Susanne Jeske
Susanne Jeske
Jahnstraße 40a
17033   Neubrandenburg
Tel. 015144026414
susanne.jeske@neuwoges.de

verantwortlich für:

  • Bauen, Wohnen und Wohnumfeldgestaltung
  • Protokollführung

Günter Schult
Günter Schult
Ahornstr. 5

17033 Neubrandenburg
Tel.: 0395-3683367
gschult.sen@gmx.de

verantwortlich für:

  • Außenentwicklung
  • Zusammenarbeit mit Landesseniorenbeirat / Kreisseniorenbeirat
  • Kontakt und Mitarbeit im Altenparlament

seit 15.11.2016

Helmut Wärmeling

Helmut Wärmeling
Lindenhof 4
17033 Neubrandenburg
Tel.: 0395 -3698524
helmcorn.waermeling@t-online.de


verantwortlich für:

  • Gesundheit, Pflege, Soziales

seit 18.02.2020

Helga Stoll
Veilchenweg 21
17033 Neubrandenburg
Tel.: 0395-5822572
helga.stoll@t-online.de


verantwortlich für:

  • Gesundheit, Pflege, Soziales
  • Demografischer Wandel

Trägerverbände / Mitglieder (Stand: 03.01.2021)

Verband Name, Vorname  
Bund der Ruhestandsbeamten, Rentner und Hinterbliebenen (BRH) Schult, Günter
Bündnis 90/Die Grünen Hansen, Regina
CDU-Seniorenunion (CDU-Seniorenunion) Meyer, Werner
Deutscher Bundeswehrverband (DBwV) Starke, Gabriele
Ave-Lallemant, Michael
Lange, Friedrich
Diakoniewerk Stargard Zabel, Heidrun
Deutsches Rotes Kreuz Kleist, Kathleen
Europa-Union Dec, Dora-Holde
Gartenverein Hellfeld e.V.

Herre, Peter

Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht und Menschenwürde (GBM) Nimmer, Gerhard
Schwenkler, Jörg
Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Busching, Sabine
Initiativgemeinschaft zum Schutz der sozialen Rechte der ehemaligen Angehörigen der bewaffneten Organe und Zollverwaltung der DDR (ISOR) Richter, Wolfgang
Neuwoges Jeske, Susanne
Neuwoba Blum, Ottomar
Pflegestützpunkt NB Blatt, Cornelia
Regionalverband der Gartenfreunde (RVdG) Behnick, Willi
Seniorenbüro NB Becker, Michael
Stoll, Helga
Sozialverband SoVD Lange, Ilse
Soziokulturelles Bildungszentrum Arche N (SKBZ) Bauer-Lübs, Gerlinde
SPD-60plus (SPD-60+) Gründer, Eckhard
Verdi (ver.di) Hetmainczyk, Sigrun
Hildebrand, Ute
Verdi (ver.di/Umland) Asmus, Hans
Volkssolidarität (VS) Emmaus, Helga
Erinski, Gudrun
ohne Verbandszugehörigkeit

Hendrich, Weike
Lundershausen, Peter
Dr. Herschelmann, Bodo
Wärmeling, Helmut

Partner der Zusammenarbeit:  
Behinderten-Verband Ehrenberg, Monika
Europa-Union
Büro der Europa-Union
DRK
Voß, Marina
Michaelis-Gemeinde Seuffert, Katharina
NEUWOGES
Jeske, Susanne
NEUWOBA
Blum, Ottomar
Selbsthilfekontaktstelle
Schröder, Axel
Seniorenbüro NB Gottschling, Britta
Ehrenmitglied  
Deutscher Bundeswehrverband Starke, Günter

Beratungstermine und Sprechzeiten

Die Durchführung der Termine ist abhängig von den jeweiligen Corona Maßnahmen. Die Durchführungsorte werden mit der Einladung bekannt gegeben.

Vorstandsitzungen

Vorstandssitzungen finden derzeit nur digital statt. Bei Bedarf der Teilnahme einen Bestätigungslink beim Vorsitzenden abfordern.

  • jeweils 9.00 Uhr
  • 05.01.2021 | 02.02.2021 | 02.03.2021 | 06.04.2021 | 04.05.2021 | 01.06.2021 | 06.07.2021 | 03.08.2021 (Reserve) | 07.09.2021 05.10.2021 | 02.11.2021 | 07.12.2021

Beiratssitzungen

  • jeweils 14.00 Uhr

  Themen sind Arbeitstitel

  • 16.02.2021 (wegen zu hoher Coronainzidenzwerte ausgefallen)
    • Das Immunsystem - speziell beim älteren Menschen
  • 20.04.2021 (wegen zu hoher Coronainzidenzwerte ausgefallen)
    • Gespräch Seniorenarbeit mit den Fraktionen zu gesellschaftlichen Themen, wie die bevorstehenden Wahlen, die Umsetzung der Beschlüsse des 11. Altenparlamentes, die Umsetzung der Handlungsempfehlungen der Enquetekommission und die Erarbeitung von seniorenpolitischen Gesamtkonzepten in der Stadt.
  • 15.06.2021
    • Handel und Tourismus
  • 21.09.2021
    • Seniorensport und Ernährung

  • 19.10.2021
    • Das Immunsystem - speziell beim älteren Menschen
  • 16.11.2021
    • Lebensbedingungen älterer Menschen im Generationenkonsenz verbessern
  • 14.12.2021
    • Jahresabschluss Bericht 2021
    • Arbeitsplan 2022

Sprechzeiten im Haus B, Raum 1.02
(wenn nicht anders veröffentlicht)

Sprechzeiten fallen bis auf Weiteres aus. Bei Fragen kann der Vorstand per Telefon kontaktiert werden.

  • jeweils von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

  • 07.01.2021 und 21.01.2021
  • 04.02.2021 und 18.02.2021
  • 04.03.2021 und 18.03.2021
  • 01.04.2021 und 15.04.2021
  • 06.05.2021 und 20.05.2021
  • 01.06.2021 und 15.06.2021           
  • 02.09.2021 und 16.09.2021
  • 07.10.2021 und 21.10.2021
  • 04.11.2021 und 18.11.2021
  • 02.12.2021 und 16.12.2021

Arbeitsschwerpunkte 2021

Schwerpunkt der Arbeit 2021 wird es weiterhin sein, in den einzelnen Stadtteilarbeitskreisen tätig zu werden.

Auch die Sprechstunden des Vorstandes werden je Quartal einmal in den Stadtteilarbeitskreisen stattfinden. Veröffentlichungen dazu erfolgen in der Presse und auf unserer Internetseite.

Für die Arbeit des Beirates sind folgende Arbeitsthemen festgelegt:

  • Das Immunsystem - speziell beim älteren Menschen
    Gespräch Seniorenarbeit mit den Fraktionen zu gesellschaftlichen Themen, wie die bevorstehenden Wahlen, die Umsetzung der Beschlüsse des 11. Altenparlamentes, die Umsetzung der Handlungsempfehlungen der Enquetekommission und die Erarbeitung von seniorenpolitischen Gesamtkonzepten in der Stadt.
  • Handel und Tourismus
  • Seniorensport und Ernährung
  • Lebensbedingungen älterer Menschen im Generationenkonsenz verbessern.                  
  • Jahresabschluss Bericht 2021 und Arbeitsplan 2022

Die Gewinnung von Mitgliedern aus Vereinen und Verbänden mit Seniorenarbeit, welche bisher noch keine Vertreter im SBNB haben, wird fortgesetzt.

Die gute Zusammenarbeit mit der Hochschule Neubrandenburg, hier speziell die Seniorenhochschule, wird fortgesetzt.

Seniorenpolitisch gesehen wird 2021 der Höhepunkt eine Seniorenkonferenz mit Franz Müntefering sowie Mitwirkung an der Erstellung des seniorenpolitischen Konzeptes des Landkreises MSE sein.

Die Teilnahme an den beiden Regionalkonferenzen des Landesseniorenbeirates sowie die Teilnahme an der Herbsttagung sind uns wichtig. Unsere Mitglieder im Kreisseniorenbeirat Mecklenburgische Seenplatte werden dort aktiv mitarbeiten und ihre gemachten Erfahrungen innerhalb des SBNB auswerten.


Veröffentlichungen

Archiv

Senioren-Kurier





















Infoblatt für Senioren

























sonstige Veröffentlichungen