Seiteninhalt

Aktuelle Baumaßnahmen & Sperrungen

20.02.2019
Sperrung Innenspur des Stadtrings
Symbol_Verkehrsraumeinschränkungen

21.02.2019 | 8.30 bis 15 Uhr

Überschwemmungen

Die Stadtverwaltung und die Stadtwerke sind noch immer auf der Suche nach der Ursache für die Überschwemmungen im Norden des Kulturparks. Die Neubrandenburger Stadtwerke neu.sw haben aus diesem Grund heute mit Bauarbeiten begonnen. In Höhe der Lohmühle wurde dafür der Radweg geöffnet. In dem betreffenden Bereich werden alte Restbestände längst still gelegter Wasserleitungen vermutet, für die es nur ungenaue Aufzeichnungen gibt und die möglichweise vor mehreren Jahrzehnten nicht fachgerecht getrennt wurden.

Weil der Radweg direkt an der Straße liegt und die beauftragte Baufirma tiefer aufgraben muss als zunächst angenommen, ist es für die Arbeiten notwendig, die Innenspur des Stadtrings zu sperren. In Abstimmung mit der Unteren Verkehrsbehörde der Stadt erfolgt diese Sperrung morgen, am 21. Februar, von 8.30 bis 15 Uhr und damit außerhalb des Berufsverkehrs. Wir bitten betroffene Autofahrer um Verständnis.

neu.sw Fachleute hatten zuletzt mit Hilfe verschiedener Untersuchungen bereits ausgeschlossen, dass aktive Trinkwasserleitungen Ursache für den Wasseraustritt sind. Das Ergebnis einer Analyse des „Kulturparkwassers“ liegt derzeit noch nicht vollständig vor. Auch Experten das Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt (StaLU) wurden bei der Ursachensuche einbezogen. Sie konnten ausschließen, dass der Wasserstand der Linde für die Überschwemmungen sorgt.

11.02.2019
Sperrung Am Neuen Friedhof
Symbol_Verkehrsraumeinschränkungen

15.02.2019 | 8:00 - 16:00 Uhr

Arbeiten an einem Schachtbauwerk

Am 15.02.2019 werden in der Zeit von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr Arbeiten an einem Schachtbauwerk in der Straße „Am Neuen Friedhof“ zwischen der Abfahrt von der Woldegker Straße bis zum Juri-Gagarin-Ring durchgeführt.
Die Ausführung erfolgt unter halbseitiger Sperrung. Für den Fahrzeugverkehr steht dann nur eine Fahrspur zur Verfügung. Zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit bei der Verflechtung der Verkehrsströme aus Richtung B104/Woldegker Straße sowie aus Richtung Sponholzer Straße wird im Bereich der Straße „Am Neuen Friedhof“ die Vorfahrtsregelung geändert. Die Abfahrt von der Woldegker Straße wird als Vorfahrtsstraße beschildert, der Verkehr aus Richtung Sponholzer Straße kommend, hat während der Baumaßnahme die Vorfahrt zu gewähren. Dazu wird in der Straße „Am Neuen Friedhof“ ein „Stoppschild“ aufgestellt. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die geänderte Verkehrsführung zu beachten.

Lageplan

01.02.2019
Haltverbot für Straßenreinigung Schwedenstraße
Symbol_Verkehrsraumeinschränkungen
ab 07.02.19
Straßenreinigung

Im Zusammenhang mit der vierwöchentlichen Straßenreinigung wird die Schwedenstraße jeweils donnerstags von 6 Uhr bis 7 Uhr mit einen absoluten Haltverbot beschildert.

Zu diesem Zweck werden sogenannnte „Klappschilder“ montiert, die spätestens 72 h vor dem Reinigungstermin aktiviert werden.

Die erste Reinigung erfolgt, abhängig von der Witterung, voraussichtlich am 07.02.2019.

Die Stadt bittet insbesondere die Anwohner auf die neuen Verkehrszeichen zu achten, um eine Behinderung der Straßenreinigung zu vermeiden.

11.07.2017
Sperrung Fußgänger- und Radverkehr
Symbol Vollsperrung
10.07.17 - April 2019

Erdarbeiten und Straßenbau

Der von Fußgängern und Radfahrern genutzte Verbindungsweg vom „Weg am Forsthaus“ zur „Heidmühlenstraße“ / „Wilhelm-Külz-Straße“ wird gesperrt. Hier werden umfangreiche Spezialtiefbaumaßnahmen durchgeführt und anschließend erfolgen die Erdarbeiten und der Straßenbau. Eine Querung des Baufeldes der Ortsumgehung in diesem Bereich wird während der Bauzeit von ca. 1 Jahr nicht mehr möglich sein.

Während der Bauzeit besteht für die Fußgänger und Radfahrer die Möglichkeit zur Umfahrung der Baustelle über „Mühlendamm“ – „Ziegelbergstraße“, oder „Weg am Forsthaus“ – „Weg am Hang“.

Im Zuge des Bauvorhabens wird ein neuer Geh- und Radweg mit einer Unterführung unter dem Bauwerk über den Lindebach hergestellt und die unterbrochene Verbindung wieder ermöglicht.“